Am Mittwochvormittag, 21. Oktober 2015, wurde in der Tiefgarage beim Gäupark in Egerkingen ein Rentner von einem ausländischen Mann in gebrochenem Deutsch angesprochen, um Kleingeld zu wechseln.

Als der Rentner sein Portemonnaie geöffnet hatte, trat der Fremde sehr schnell und sehr nah heran. Der Rentner verhinderte laut Medienmitteilung der Kantonspolizei Solothurn, dass der Mann ins Portemonnaie griff und meldete den Vorfall der Marktleitung.

Diese konnte den beschriebenen Mann kurz darauf anhalten und der herbeigerufenen Polizei übergeben. Die Kantonspolizei Solothurn nahm den 45-jährigen Italiener ohne festen Wohnsitz in der Schweiz für weitere Ermittlungen fest. (pks)