Welschenrohr
Lochmühle bekommt Unterstützung vom Verein «Freunde der Lochmühle»

Der neu gegründete Verein «Freunde der Lochmühle» in Welschenrohr will sich für den Unterhalt des Kulturdenkmals einsetzen und dieses der Öffentlichkeit zugängig zu machen.

Walter Schmid
Drucken
Teilen
Lochmühle
10 Bilder
Die Lochmühle Welschenrohr im Jahr 2016.
Weitere Impressionen von der Mühle.
Weitere Impressionen von der Mühle.
Weitere Impressionen von der Mühle.
Weitere Impressionen von der Mühle.
Weitere Impressionen von der Mühle.
Weitere Impressionen von der Mühle.
Weitere Impressionen von der Mühle.
Weitere Impressionen von der Mühle.

Lochmühle

Walter Schmid

Vor dem Mühlentag vom 12. Mai 2018 erfährt die Lochmühle in Welschenrohr wesentliche Änderungen. Ein Mahlgang, seit vier Jahren stillgelegt, wird restauriert und feierlich in Betrieb genommen. Die Anlage und die Liegenschaft werden neu mit Unterstützung durch einen Mühleverein betreut.

Der Eigentümer der Lochmühle, Ueli Weissmüller, und seine Partnerin Alice Widmer brauchen Entlastung. Mit viel Liebe betreuen sie weiterhin nach ihren Möglichkeiten die Liegenschaft, sind aber vermehrt auf tatkräftige Hilfe angewiesen. Dieser Umstand führte denn auch zur Gründung des «Vereins Freunde der Lochmühle».

Vorstand bestellt

Zur Gründungsversammlung trafen sich 20 Personen im Mühleraum. Weitere Personen haben sich entschuldigt, aber ihre Mitwirkung zugesagt, sodass der Verein mit über 30 Mitgliedern starten kann. Mit der Genehmigung der Statuten, der Wahl des Vorstandes und den Unterschriften der Gründungsmitglieder ging die Versammlung zügig vonstatten.

Hans Weissmüller übernimmt das Präsidium. Er ist der Bruder des Eigentümers Ueli Weissmüller, der dem Vorstand ebenfalls angehört, und damit familiär und emotional eng mit der Mühle verbunden. Bruno Fink betreut Kasse und Administration, Bruno Schindelholz ist für die Technik verantwortlich und ein Sitz ist noch vakant. Claude Scheidegger wirkt als Revisor.
Der Verein hat die Aufgabe, die Lochmühle als Kulturdenkmal zu unterhalten und der Öffentlichkeit zugängig zu machen. Dazu kommen kulturelle Veranstaltungen, Führungen und die Durchführung des Mühlentages. Der Verein unterstützt den Eigentümer in Unterhalt und Betrieb der Anlage. Bereits jetzt haben Bruno und Sandra Antenen die Betreuung des Mühlenraumes übernommen.

Mahlgang in Bearbeitung

Die grosszügige Spende der Firma «Supercomputing Systems AG», die Unterstützung durch die kantonale Denkmalpflege und der Beitrag der Gemeinde ermöglichten die aufwändige Restaurierung des ersten Mahlganges. Mühlendoktor Kurt Fasnacht aus Küttigen und Zimmermann Beat Donauer führen die Arbeiten fachmännisch aus, sodass am Mühlentag wieder Getreide gemahlen werden kann.

Aktuelle Nachrichten