Balsthal-Klus
Leitungsbruch verursachte kilometerlangen Stau

Der Leitungsbruch von Oensingen letzte Woche war nicht der Einzige. In Klus brach am Mittwochabend ebenfalls eine Wasserleitung, in der Folge konnte der Verkehr von 19 Uhr abends bis 2 Uhr morgens nicht mehr fliessend laufen.

Merken
Drucken
Teilen
In Klus staute sich am Mittwochabend der Verkehr wegen eines Rohrbruchs.

In Klus staute sich am Mittwochabend der Verkehr wegen eines Rohrbruchs.

Hanspeter Bärtschi

Nicht nur zur gewohnten Zeit – zu Feierabend – war am vergangenen Mittwochabend grosse Geduld gefragt bei der Durchfahrt durch das Städtchen Klus, sondern auch wieder ab etwa 19 Uhr. Ungewohnt war zudem, dass sich in beide Richtungen kilometerlange Staus bildeten.

Der Grund war ein Rohrbruch der Wasserleitung auf der Höhe des Restaurants alt Falkenstein. Weil für die Reparatur Baumaschineneinsatz nötig war, musste der Verkehr teilweise einspurig geführt werden.

Passiert sei der Bruch um etwa 16 Uhr, berichtet Enzo Cessotto, Ressortleiter Infrastruktur im Gemeinderat. «Auf einer Länge von etwa acht Metern musste man öffnen. Erschwerend kam hinzu, dass man nicht einfach in die Tiefe graben konnte, sondern noch eine Betonplatte entfernen musste.

Um 23.30 Uhr war die neue Leitung drin.» Normalerweise hätte man das Loch mit einer Eisenplatte abgedeckt und erst anderntags aufgefüllt. Doch für etwa 3 Uhr in der Frühe war ein Schwertransport angemeldet.

«Da wollten wir kein Risiko eingehen», sagt Cessotto. Also wurde der Graben sofort eingefüllt. Zwei Stunden nach Mitternacht war Feierabend. (wak)