Zunächst hatte Brigitte Honauer den Diebstahl gar nicht bemerkt. Ein Gast machte die Besitzerin des Cabarets an der Fasnacht darauf aurmerksam, dass eine Gruppe von Maskierten die zirka 50 Zentimeter grosse Elefantenstatue mitgenommen hätten.

Für Brigitte Honauer ist der glänzende Elefant so etwas wie ein Maskottchen. «Der steht schon seit fast 20 Jahren dort», so die Bestohlene gegenüber Tele M1.

Verständlich also, dass sie das geliebte Rüsseltier wiederhaben möchte. In der Lokalzeitung «Wuchedonner» hat sie deshalb eine Anzeige aufgegeben und bietet demjenigen, der ihr das Tier wiederbringt, einen Finderlohn.

Worin diese Belohnung genau besteht, darüber lässt sich mit der Geschäftsfrau reden: «Vielleicht ein Gläschen Champagner im Séparée», so ihr Vorschlag.

Eine heisse Spur der Diebe gibt es bereits: Fünf als Lego-Männchen maskierte Gäste sollen den Elefanten mitgenommen haben.

An jenem Abend liess sich die verdächtige Lego-Gang sogar noch vor dem Lokal ablichten.

Doch Brigitte Honauer ist nicht nachtragend: Den Finderlohn würde sie auch den Lego-Männchen bezahlen. (cze)