Laupersdorf
«Vorstädtli Generationenhaus» mit guter Rechnung

Im Vorstand der Laupersdörfer Tagesstätte für Erwachsene ist es zudem zu Veränderungen gekommen.

Merken
Drucken
Teilen
Der aktuelle und ehemalige Vorstand vereint.

Der aktuelle und ehemalige Vorstand vereint.

zvg

Am Dienstag, 29. Juni, fand zum siebten Mal die Generalversammlung des «Vorstädtli Generationenhaus», der Laupersdörfer Tagesstätte für Erwachsene, statt. Das Jahr 2020 stand – neben Corona – im Zeichen der Planung und Umsetzung des behindertengerechten Um- sowie Ausbaus und der Sanierung des ersten Stockwerkes. Konkret wurden ein Lift, ein schwellenloser Eingang, ein Spiel- und ein Badezimmer in die Liegenschaft eingebaut. Dies schreibt der Verein in einer Mitteilung. Die gesamten finanziellen Mittel wurden durch Spenden gedeckt. Im ersten Halbjahr 2021 konnte man den Umbau abschliessen.

Wie bereits im Vorjahr schliesst die Rechnung 2020 mit einem Gewinn ab: Er beträgt 38'000 Franken.

Vorstädtli-Leiterin Fränze Aerni gab an der Versammlung zudem einen Einblick in die Tätigkeiten der Tagesstätte: So konnten im Kreativatelier Imaginationen zu Bussen oder Safaritracks gestaltet oder Stoff eingefärbt werden, der zu Kleidungsstücken weiterverarbeitet wird.

2021 steht Instandstellung des Gartens an

Veränderungen gibt es auch im Vorstand des Trägervereins: So stossen neu als Mitglied und Präsident Eric Misteli hinzu, der mehrere Jahre die Sucht- hilfe Olten geleitet hat. Fabian Gloor, Fadime Graf und Petra Bieli werden als neue Vorstandsmitglieder mit der Aufgabe betraut, das «Vorstädtli» besser in der Region zu verankern.

Lis Misteli, Kurt Friedli und Rosmarie Ledermann treten von ihren Ämtern zurück. ­Christian Angst gibt das Präsidium ab, verbleibt jedoch im Vorstand.

Im 2021 werden ausserdem die Instandstellung des Gartens und die Erneuerung des Erdgeschosses initiiert und die Zusammenarbeit mit den Schulen und den umliegenden sozialen Institutionen soll aktiv gesucht werden.

Die Mitglieder nahmen im Anschluss an den offiziellen Teil einen Augenschein des neu ausgebauten und renovierten Obergeschosses. (mgt)