Laupersdorf

Laupersdorf hat einen neuen Feuerwehrkommandant

Kommandantenwechsel bei der Feuerwehr Laupersdorf (v.l.) Pino Sagaria, Christian Stark, Reto Dummermuth und Mathias Meier, neu Gefreiter.

Kommandantenwechsel bei der Feuerwehr Laupersdorf (v.l.) Pino Sagaria, Christian Stark, Reto Dummermuth und Mathias Meier, neu Gefreiter.

Christian Stark gibt sein Amt als Kommandant der Feuerwehr Laupersdorf nach 25 Jahren ab. Sein Nachfolger heisst Reto Dummermuth.

Mit einer Angriffsübung mitten im Dorfkern präsentierte die Feuerwehr Laupersdorf der Dorfbevölkerung ihre Einsatzbereitschaft. Als Einsatzleiter amtete der designierte neue Kommandant Oberleutnant Reto Dummermuth. Es war dies die letzte Hauptübung des Ende dieses Jahres abtretenden Kommandanten Christian Stark. Dieser leistete während 25 Jahren Feuerwehr-Dienst, die letzten acht Jahre davon als Kommandant der Ortsfeuerwehr.

In seine Ära fallen die Anschaffungen eines Mannschaftsfahrzeuges und zuletzt des neuen, auf die Bedürfnisse der Feuerwehr Laupersdorf ausgerichteten Tanklöschfahrzeuges. Ab 2020 heisst der neue Kommandant der Feuerwehr Laupersdorf Reto Dummermuth. Er wird Ende dieses Jahres noch den Kommandanten-Kurs besuchen. «Reto Dummermuth ist ein sehr gewissenhafter Offizier, der nichts dem Zufall überlässt», lobte Stark seinen Nachfolger. Die Feuerwehr Laupersdorf hat derzeit einen Bestand von 37 Dienstleistenden.

Meistgesehen

Artboard 1