Laupersdorf
Dieter Bruttel übernimmt weiterhin das Vizepräsidium – neu vertritt eine Frau die Gemeindeverwaltung

Der Laupersdörfer Gemeinderat wurde vereidigt und hielt seine erste Sitzung der neuen Legislaturperiode ab.

Rudolf Schnyder
Drucken
Teilen
Der Weiler Höngen oberhalb von Laupersdorf. Die Strasse von Höngen bis zum Oberberg wurde saniert und teurer als vorgesehen.

Der Weiler Höngen oberhalb von Laupersdorf. Die Strasse von Höngen bis zum Oberberg wurde saniert und teurer als vorgesehen.

Bruno Kissling

Der Gemeinderat Laupersdorf traf sich zur ersten Sitzung der neuen Legislaturperiode 2021 – 2025. Zuerst nahm Gemeindepräsident Edgar Kupper von den vollzählig erschienenen sechs Gemeinderäten und einer Gemeinderätin das Handgelübde ab. Gegenüber der abgelaufenen Legislaturperiode wurde der Gemeinderat gemäss der neuen Gemeindeordnung um zwei Mitglieder von bisher neun auf neu sieben Mitglieder reduziert.

Auf Ersatzmitglieder verzichtet der Gemeinderat wie bisher. Dieter Bruttel (FDP) wurde einstimmig vom Gemeinderat zum Vize-Präsidenten der Gemeinde Laupersdorf gewählt, er hatte dieses Amt schon bisher inne. Als Fraktionschefs amten Adrian Schaad (CVP), Dieter Bruttel (FDP) und Beat Künzli (SVP). Der Gemeinderat validierte die Wahl des Gemeindepräsidenten Edgar Kupper vom 13. Juni 2021. Nach der stillen Wahl und der Publikation gingen innert der festgesetzten Frist keine Beschwerden ein.

Neue Verwaltungsangestellte gewählt

Im Juli 2021 wurde per Inserat eine technisch-administrative Stelle der Gemeindeverwaltung Laupersdorf mit einem Pensum von 60 bis 90 Prozent ausgeschrieben. Es gingen insgesamt vier Bewerbungen ein. Der eingesetzte Ausschuss mit dem Gemeindepräsidenten Edgar Kupper sowie den Kommissionspräsidenten Adrian Schaad (Werkkommission), Daniel Fluri (Kommission für öffentliche Bauten und Anlagen) und Stefan Roth (Baukommission) hat festgestellt, dass lediglich eine Bewerbung die Kriterien des Stellenbeschriebs erfüllt.

Nach einer persönlichen Vorstellung vor dem Gesamt-Gemeinderat wurde Alexa Altermatt (21) aus Balsthal einstimmig als Verwaltungsangestellte mit einem Pensum von 80 Prozent gewählt. Sie wird die Stelle am 1. Dezember 2021 antreten. Somit ist gewährleistet, dass der Verwaltungsangestellte Gerhard Ackermann, der per Ende des Jahres 2021 in Pension geht, sie noch einen Monat lang begleiten kann.

Alexa Altermatt hat die Ausbildung als Zeichnerin Fachrichtung Ingenieurbau mit Berufsmaturität abgeschlossen. Sie arbeitet derzeit als Zeichnerin Ingenieurbau und Industriearchitektur in einem Ingenieurbüro.

Nachtrag für die Sanierung Oberbergweg genehmigt

Für die Sanierung des Oberbergweges zwischen Höngen und dem Oberberg auf dem Gemeindegebiet von Laupersdorf und Balsthal hat die Gemeindeversammlung Laupersdorf im Dezember 2019 einen Kredit von 215 000 Franken bewilligt. Der Gemeinderat hat die Baumeisterarbeiten im Juni 2020 im Betrag von 105167 Franken an Paul Fluri AG, Mümliswil, vergeben. Während der Bauarbeiten wurden an der Strasse mehrere zusätzliche Schwachstellen angetroffen.

Wahrscheinlich hat die nasse Witterung dazu beigetragen, dass die schadhaften Stellen zum Vorschein gekommen sind. Es mussten deswegen zusätzliche Arbeiten an der Fundationsschicht vorgenommen werden. Auch musste auf einer Länge von rund 30 Metern eine bestehende alte Bruchsteinmauer ganz ersetzt werden. An einer Stelle gab es starke Wasseraustritte und hier musste die Sickerleitung verlängert werden. Die Mehrkosten für die Bauarbeiten betragen rund 59000 Franken.

Das Amt für Landwirtschaft ist bereit, diese Leistungen zu 80 Prozent zu subventionieren. Trotz der Mehrkosten kann der ursprünglich bewilligte Kredit eingehalten werden. Einstimmig genehmigte der Gemeinderat den Auftrag der Baumeisterarbeiten an Paul Fluri AG um 59 000 Franken auf nun 164 167 Franken zu erhöhen.

Aktuelle Nachrichten