Balsthal
Landkäufe sind für den Gemeinderat im Moment kein Thema

Die Gemeinde Balsthal hat mit 3 zu 5 Stimmen den Kauf von zwei Grundstücken abgelehnt. Das eine Grundstück ist der Fussballplatz im Mülifeld und beim zweiten handelt es sich um das Restgrundstück der Hunzikerwiese.

Merken
Drucken
Teilen
Die Einwohnergemeinde Balsthal lehnt die Landkäufe ab. Im Bild das Gemeindehaus von Balsthal.

Die Einwohnergemeinde Balsthal lehnt die Landkäufe ab. Im Bild das Gemeindehaus von Balsthal.

Bruno Kissling

Der Einwohnergemeinde Balsthal wurden zwei grosse Grundstücke zum Kauf angeboten. Beim ersten handelt es sich um den Fussballplatz im Mülifeld mit einer Grösse von insgesamt 9181 Quadratmetern. Beim zweiten Grundstück geht es um das Restgrundstück (GB Balsthal Nr. 3312) der Hunzikerwiese, welches eine Fläche von 4249 Quadratmeter aufweist.

Der Gemeinderat erachtete den Kauf dieser Grundstücke mit 3 zu 5 Stimmen im jetzigen Zeitpunkt als nicht sinnvoll. Deshalb wurde beschlossen, keine Verhandlungen aufzunehmen.

Der Gemeinderat hat anfangs Mai dieses Jahres die Einsprachen einer Gemeinschaft von Sammeleinsprachen abgewiesen. Dabei geht es um den Teilzonen- und Gestaltungsplan Hönger-strasse. Nach dem Planungs- und Baugesetz des Kantons Solothurn hätte aus verfahrensökonomischen Gründen auch der Beschluss zur Genehmigung des Teilzonen- und Gestaltungsplan Höngerstrasse mit Zonen- und Bauvorschriften erfolgen sollen, was aber unterlassen wurde. Mit 6 zu 3 Stimmen wurde nun dem Regierungsrat die oben beschriebene Genehmigung beantragt.

Zugestimmt wurde dem Projekt Ausbau und Erschliessung der Fluhackerstrasse. Der Gesamtkostenvoranschlag für die Teile Ost und West beträgt 418'000 Franken. Genehmigt wurden auch die Beitragsverfahren für die Kanalisationsarbeiten und den Strassenbau mit öffentlicher Beleuchtung. (pwb)