Orchester

Konkordia Egerkingen lädt zum Jahreskonzert ein

Jahreskonzert der Konkordia Egerkingen des letzten Jahres. (Archivbild)

Jahreskonzert der Konkordia Egerkingen des letzten Jahres. (Archivbild)

Die Konkordia Egerkingen blickt am Wochenende mit ihrem Jahreskonzert auf das vergangene 2019 zurück und voraus aufs 2020.

Zusammen mit Maestro Carlo Balmelli hat die Konkordia für ihre beiden Jahreskonzerte wiederum ein abwechslungsreiches Programm einstudiert.

Nach dem Eröffnungswerk «Olympica» von Jan Van der Roost kommt das Publikum in den Genuss der «Symphony No. 4», komponiert von David Maslanka. Maslanka ist 1943 in New Bedford geboren. Der Komponist verstarb im Jahre 2017. Zurück bleiben seine Werke, die beliebte Wettbewerbsstücke sind. Auch die Konkordia wählt dieses Werk als Selbstwahlstück fürs Luzerner Kantonalmusikfest in Emmen, an dem sie am Sonntag, 14. Juni, teilnehmen wird.

Den zweiten Konzertteil eröffnet die Konkordia mit dem Werk «Aurora Awakes» von John Mackey. Der heute 46-jährige US-amerikanische Komponist ist ein zeitgenössischer Orchestermusiker, insbesondere für Blasorchester. Es ist ein Werk, das die Facetten eines Blasorchesters ganz zum Ausdruck bringt.
Als Solist tritt am diesjährigen Jahreskonzert Alain Perler auf. Der langjährige Perkussionist der Konkordia begann bereits mit sieben Jahren Musik zu machen. Das Schlagzeug war sein erstes Instrument, und der Perkussion ist der 30-Jährige bis heute verbunden geblieben. Die Musik war für ihn vor allem ein Hobby. Doch irgendwann bemerkte der gelernte Hochbauzeichner, dass ihn die Musik immer mehr faszinierte und so absolvierte er an der Hochschule der Künste in Bern das Studium «Klassische Musik mit Kernfach Schlagzeug». Am Wochenende spielt Perler beim Werk «Czardas for Marimba and Band» von Vittorio Monti, arrangiert von Jan Rypens, das Solo. Als Schlusspunkt kommt das Publikum in den Genuss der Ouvertüre zur Oper von «Wilhelm Tell» von Gioachino Rossini. Carlo Balmelli hat dieses Werk für Blasorchester arrangiert. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1