Lostorf
Knatsch um ein Bronzepferd in der Jura-Schutzzone

Hugo Rütimann aus Mahren hat ein Problem: In seinem Garten steht ein Bronzepferd, dieses wiederum steht in der Jura-Schutzzone. Rütimann braucht deshalb eine Bewilligung, diese hat er jedoch nicht.

Merken
Drucken
Teilen

Ein Bronzepferd steht illegal in Mahren bei Lostorf auf dem Areal des Star-Coiffeurs Hugo Rütimann. Sein Bronzepferd muss weg und dies ist für Rütimann ein Skandal. «Von mir aus gesehen ist das lachhaft, wenn der Staat meint, er könne einem ein ein-meter-zehn hohes Pferd in einem Garten verbieten», sagte Rütimann gegenüber dem Regionalfernsehen Tele M1.

Ein Skandal sei es höchstens, dass Rütimann meine, er stehe über dem Gesetz, heisst es von Seiten der Lostorfer Baukommission. Denn die Statue stehe wenige Meter in der sogenannten Jura-Schutzzone, dort seien die Auflagen für jegliche menschliche Eingriffe besonders streng. «Es ist bewilligungspflichtig und im Rahmen der Jura-Schutzzone und der Landwirtschaftszone konnte dies nicht bewilligt werden», sagt Rold Guldimann, Präsident der Baukommission Lostorf.

Hugo Rütimann hat jedenfalls bereits eine Idee, wie er das Problem umgehen kann (s. Video).