Auf dem neuen, immens grossen Sandplatz bei der Reithalle Moos tummelten sich am Samstag von ihren Besitzern liebevoll herausgeputzte Ponys. Die Palette umfasste vom winzigen, drei Wochen jungen Minishetty-Fohlen bis zum stolzen lackschwarzen Fellpony-Hengst sämtliche Grössen, Farben und Altersgruppen.

In acht Schauklassen kürten die Richter die schönsten Tiere. Alle Klassensieger durften zum Abschluss gemeinsam in den Ring, als der begehrte Titel «Best in Show» für das schönste Pony des Tages vergeben wurde. Als Siegerin ging die achtjährige Falbscheckstute Selina Schueracher hervor. Die 84 Zentimeter kleine Schönheit steht im Besitz von Jessica Müller (Oensingen), die sich riesig über den speziellen Erfolg freute. Bei der Gastrassen-Klasse schwang das braune CH-Sportpony Nala’s Nikita von Verena Heid (Rheinfelden) obenaus. Die dreijährige Stute gefiel mit Schick und Korrektheit.

Aufgaben mit Bravour erledigt

Bei den Ponys, die zur Identifikation gemeldet waren, wurde das Signalement aufgenommen: Stockmass, Abzeichen, Wirbel und bei unifarbigen Tieren auch die Kastanien an den Beinen. Einige Tiere wurden den Richtern zur Körung vorgestellt. Diese befanden dann, ob sie das Pony offiziell zur Zucht zulassen wollen und allfälliger Nachwuchs Papiere erhält. Den «Jöö-Effekt» haben die kleinen Shetlandponys immer auf sicher. Insbesondere die putzigen Fohlen, die an der Seite ihrer Mütter tapfer ihren ersten Ausflug weg vom heimischen Stall meisterten, zauberten den Zuschauern manch ein Lächeln ins Gesicht.

Geschichten schrieb auch der Pony-Sporttag. Hier bewältigten die kleinen Vierbeiner mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zuverlässig verschiedenste Aufgaben. In der Dressur am langen Zügel absolvierten sie im Viereck ein genau vorgegebenes Programm. Die aus dem zürcherischen Kilchberg angereisten Maya Siebenmann mit Picardijn’s Dumberlijn auf Stufe 2 und Marisa Vetsch mit demselben Pony auf Stufe 1 hiessen die Siegerinnen. In der Bodenarbeit galt es, in einem kniffligen Parcours gutes Zusammenspiel zwischen Führperson und Pony sowie Präzision, Mut und Vertrauen zu beweisen. In der mit 23 Startern gut besetzten Hauptkategorie für Erwachsene wiederholte die Bielerin Anastasia Stettler mit der braven Shettystute Jenny v. Hasenmoos ihren Vorjahressieg.

Unterhaltsame Action bot das Springen an der Hand für Shetlandponys. Mit 60 Zentimetern schaffte die Ramiswilerin Linda Walter mit dem im Besitz von OK-Präsidentin Vreni Müller stehenden Hengst Kerswell Sorcerer die beste Höhe. Durchaus eine beachtliche Leistung des Shettys, angesichts seines Stockmasses von nur 85 Zentimetern. Dieselbe Hindernishöhe übersprang in der Kinder-Kategorie der aus Derendingen stammende Simon Baumgartner mit dem erfahrenen Hengst Fairy vd Lindenhof.

Die Starterfelder waren in Balsthal in Schau und Sport für einmal kleiner als üblich. Mit ein Grund: Vor Wochenfrist fand im bernischen Aarberg die Nationale Ponyschau statt. Sie bildet jeweils den Saisonhöhepunkt im Züchterjahr. Für 2015 hat OK-Präsidentin Vreni Müller (Oensingen), die mit ihrem eingespielten Team einen gefreuten Anlass bot, gute Neuigkeiten: «Das Highlight der Schweizer Ponyzucht, die 25. Nationale Ponyschau, findet im kommenden Jahr wieder in Balsthal statt.»
Ranglisten:

Bodenarbeit, Stufe 2, Kategorie 2: 1. Anastasia Stettler, Jenny v. Hasenmoos, 119; 2. Sandra Gloor, La Bella, 118; 3. Monika Schütz, Djego v. Landorf, 115; 4. Vreni Glutz, Jimmy XXI, 113; 5. Cornelia Stettler, Jenny v. Hasenmoos, 111.

Stufe 2, Kategorie 1: 1. Katja Leuenberger, Nelly d Racal, 100; 2. Verena Heid, Nala’s Nikita, 81.

Stufe 1plus, Kategorie 2: 1. Tina Glutz, Leika v. Römerhof, 103; 2. Lisa Huber, Balina, 101; 3. Silja Tschabold, Frunzy’s Fairytale, 95; 4. Priska Kurth, Whitte v. Gwick, 92; 5. Katja Schulthess, Aagie v. Bergeno, 84.

Stufe 1plus, Kategorie 1, Kategorie 1: 1. Tina Glutz, Leika v. Römerhof, 116; 2. Rea Hess, Bilbao vd Grabenmühle, 100.

Stufe 1, Kategorie 2: 1. ex. Leila Obbad, Sir Charly; Natascha Hofstetter, Top Rhapsodie, 97; 3. Leila Obbad, Annabel du Chenai, 91.

Dressur am langen Zügel, Stufe 2: 1. Maya Siebenmann, Picardijn’s Dumberlijn, 156; 2. Monika Schütz, Djego v. Landorf, 148; 3. Vreni Glutz, Leika v. Römerhof, 142; 4. Sandra Gloor, La Bella, 137; 5. Marianne Christen, Bilbao vd Grabenmühle, 121.

Stufe 1: Marisa Vetsch, Picardijn’s Dumberlijn, 112.

Show Jumping, Stufe 1: 1. Simon Baumgartner, Fairy vd Lindenhof, 60 cm.

Stufe 2: 1. Linda Walter, Kerswell Sorcerer, 60 cm.