Laupersdorf

«Kirschroter Sommer» war bei Erwachsenen besonders beliebt

Das Team der Bibliothek Laupersdorf im Jubiläumsjahr: v.l. Beatrice Wicki, Gaby Schaad, Rita von Burg, Maria Kunzelmann und Regula Bader (Leiterin der Bibliothek).

Das Team der Bibliothek Laupersdorf im Jubiläumsjahr: v.l. Beatrice Wicki, Gaby Schaad, Rita von Burg, Maria Kunzelmann und Regula Bader (Leiterin der Bibliothek).

In der Bibliothek von Laupersdorf wurden im vergangenen Jahr 18638 Büchern ausgeliehen. Das ist neuer Rekord. «Das Buch ist für die Thaler Bevölkerung also immer noch ein attraktives Medium», meint Leiterin Regula Bader.

Jedes Jahr verfasst Regula Bader-Borer, Leiterin der Bibliothek in Laupersdorf, einen Jahresbericht. Die Bibliothek Laupersdorf, die in diesem Jahr seit 26 Jahren besteht, kann auf ein sehr erfolgreiches Jubiläumsjahr zurückblicken. Im Jahr 2014 haben 325 Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrlinge, 172 Familien oder Einzelpersonen aus Laupersdorf sowie 90 auswärtige Familien oder Einzelpersonen die Gemeinde- und Schulbibliothek in Laupersdorf benützt.

18 638 (im Vorjahr: 16 703) Ausleihungen wurden gezählt, aufgeteilt in 14 399 Bücher der Sparte Belletristik (Erwachsene 2627 Bücher, Kinder und Jugend 11 772 Bücher), 3007 Sachbücher (Erwachsene 777 Bücher, Kinder und Jugend 2230 Bücher) sowie 1232 Hörbücher. Der Medienbestand beträgt 7363 Einheiten.

Bis 337 Bücher pro Ausleihtag

«Die Ausleihzahlen in Laupersdorf sind im Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen. Pro Ausleihtag wurden bis zu 337 Bücher ausgeliehen. «Das Buch ist für die Thaler Bevölkerung also immer noch ein attraktives Medium», bilanziert Regula Bader. 220 Erwachsenen-, 303 Kinder- und Jugendbücher sowie 17 Hörbücher wurden im Jahre 2014 neu angeschafft. 35 englische und 15 französische Bücher wurden bei Bibliomedia in Solothurn ausgeliehen. Der aktuelle Medienbestand umfasst 3356 Belletristikbücher für Kinder und Jugend, 1368 Sachbücher für Kinder und Jugend, 1176 Belletristikbücher für Erwachsene, 768 Sachbücher für Erwachsene, 272 Zeitschriften und 423 Hörbücher.

Die Hitliste 2014 wird in der Belletristik bei den Erwachsenen von «Kirschroter Sommer» von Carina Bartsch, bei der Jugend von «Asterix der Legionär» von René Coscinny und bei den Kindern von «Mädchengeschichten» von Maja von Vogel angeführt. Bei den Sachbüchern waren «5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen» von Bronnie Ware (bei den Erwachsenen), «Teenie-Backbuch» (bei der Jugend) und «Ägypten» Tiptoi (bei den Kindern) die Beliebtesten.

«Phantom of the Apéro»

Die Firma GLB Matzendorf schenkte der Bibliothek zum 25-Jahr-Jubiläum 25 neue Bücher und die Firma Herger Metall- und Torbau, Laupersdorf, fertigte kostenlos Stelen an. Auf diesen konnte anhand von Zetteln sichtbar gemacht werden, dass die Kinder in diesem Jahr die fleissigsten Leser waren. Am 5. April 2014 wurde das Jubiläum mit dem abendfüllenden Programm «Phantom of the Apéro – ein Wortspielbuffet», dargeboten vom Poetry-Slammer Kilian Ziegler und dem Pianisten Samuel Blatter, gebührend gefeiert. Mit kritischem Blick und scharfer Zunge servierte der Wortakrobat den vielen erschienenen Besucherinnen und Besuchern Texthäppchen der besonderen Art, humorvoll verpackt und sprachlich verspielt.

Am 6. August 2014 wurde ein Ferienpass für Kindergartenkinder durchgeführt. Nach einer kleinen Wanderung in den nahe gelegenen Wald lernten die 22 teilnehmenden Kinder den Zwerg Murrlibutz kennen und halfen ihm, den verlorenen Kristall wiederzufinden. Am 13. November 2014 fand wiederum die traditionelle Schweizer Erzählnacht statt. Domenica Ammann und Martin Birnstiel begeisterten die jungen Zuschauer und ihre Eltern mit ihrem Stück «Frida, die gfitzti Flüge», einem unterhaltsamen Märchenkonzert. Gemeinsam erzählten die beiden Künstler mit Liedertexten und Dialogen das Märchen vom tapferen Schneiderlein aus der Sicht einer Fliege.

Die Primarschule Laupersdorf beteiligt sich zusammen mit der Bibliothek am Leseförderungsprojekt «Antolin». Dabei lesen die Schülerinnen und Schüler ein Buch aus der Bibliothek; sie können danach im Internet Fragen zu diesem Buch beantworten und Punkte sammeln. Es finden auch regelmässig Arbeits- und Lesestunden der einzelnen Schulklassen in der Bibliothek statt, wobei hier die Lehrpersonen mit ihrem Engagement einen wertvollen Beitrag zur Leseförderung leisten.

In den Wintermonaten luden die Bibliothekarinnen an Mittwochnachmittagen zu den beliebten Geschichtenstunden für die Kleinen ein. Das Bibliotheksteam setzt sich aktuell aus Regula Bader (Leiterin), Maria Kunzelmann, Gaby Schaad, Rita von Burg und Beatrice Wicki zusammen.

Die Bibliothek in Laupersdorf ist am Montag von 10 bis 12 Uhr, am Mittwoch von 16 bis 18 Uhr und am Freitag von 18 bis 20 Uhr geöffnet.

Meistgesehen

Artboard 1