Gänsbrunnen
Kirche St. Joseph wird mit dem Heimatschutzpreis ausgezeichnet

Der Solothurner Heimatschutz verleiht seinen diesjährigen Heimatschutzpreis der Römisch-katholischen Kirchgemeinde Gänsbrunnen für die gelungene Restaurierung der Kirche St. Joseph in Gänsbrunnen.

Drucken
Teilen
Auch die Ausstattung mit der Orgel wurde restauriert – St. Joseph in Gänsbrunnen: «Schlichter und doch feierlich-eleganter Kirchenbau an einzigartigem Ort»

Auch die Ausstattung mit der Orgel wurde restauriert – St. Joseph in Gänsbrunnen: «Schlichter und doch feierlich-eleganter Kirchenbau an einzigartigem Ort»

Hansruedi Riesen

Zur Geschichte des Bauwerks schreibt der Heimatschutz, dass die Stadt Solothurn 1569 verschiedene Ländereien von der katholischen Kirche erwarb, verbunden mit der Auflage, den altüberlieferten Glauben auch dort zu erhalten. Zum Schutz desselben beschloss sie den Bau der Kirche St. Joseph in Gänsbrunnen, welcher 1628 beendet wurde. Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Kirche mit einer Orgel ausgestattet.

Kleine Gemeinde, grosse Aufgabe

Nach ersten, beschwerlich verlaufenen Bemühungen beschloss die Kirchgemeindeversammlung An-fang 2011, gestützt auf ein von Flury und Rudolf Architekten, Solothurn, ausgearbeitetes Restaurierungskonzept, die zusehends in die Jahre gekommene Kirche sachkundig und nachhaltig zu renovieren. Neben einer baulichen Sanierung erfolgte eine Restauration der gesamten Ausstattung und die wertvolle Orgel wurde revidiert. Zudem wurde die Kirche mit neuen liturgischen Elementen, so beispielsweise einem Zelebrationsaltar, ausgestattet. Am 25. August 2013 fand die Einsegnung durch Weihbischof Martin Gächter statt.

So zeigt sich die ausgezeichnete Kirche von aussen.

So zeigt sich die ausgezeichnete Kirche von aussen.

Hansruedi Riesen

Die Kirchgemeinde, der Kirchgemeinderat und insbesondere der Kirchgemeindepräsident Robert Haefeli sowie der beigezogene Berater Josef Zimmermann (Rüttenen) seien umsichtig an die aufwendige und für die lediglich gut 30 Mitglieder zählende Kirchgemeinde äusserst herausfordernde Aufgabe herangegangen, schreibt der Solothurner Heimatschutz. «Sie meisterten diese sehr erfolgreich, weshalb sie mit dem diesjährigen Heimatschutzpreis ausgezeichnet werden.»

Zeuge einer bewegten Zeit

Die von einer geschickten Materialwahl geprägte, sorgsame Renovation sichere die Erhaltung dieses kleinen Bollwerks des katholischen Glaubens. «Der schlichte und gleichwohl feierlich-elegante Kirchenbau kann so an seinem einzigartigen Ort weiter als Zeuge einer bewegten Zeit der Schweizerischen Religionsgeschichte wirken», so der Heimatschutz. (mgt)

Die Feier mit Preisverleihung findet am Samstag, 6. September 2014, nachmittags in der Kirche St. Joseph in Gänsbrunnen statt. Nach der Feier mit musikalischer Umrahmung in der Kirche selber folgt ein Apéro im Hotel-Restaurant St. Joseph in Gänsbrunnen.

Aktuelle Nachrichten