Kino Onik
Oensinger Kino-Besitzer kauft auch das Hotel «Chrüz» – und wälzt erste Pläne für die Zukunft von Kino und Restaurant

Der Besitzer des Oensinger Kino Onik, Christian Riesen, hat das Restaurant und Hotel «Chrüz» erworben. Längerfristig denkt er über einen Umzug des Kinos in die markante Liegenschaft nach.

Fränzi Zwahlen
Drucken
Der Gastrobetrieb Restaurant Arcadia und Hotel Kreuz hat einen neuen Besitzer.

Der Gastrobetrieb Restaurant Arcadia und Hotel Kreuz hat einen neuen Besitzer.

zvg/Marcel Bobst

In einer knappen Medienmitteilung lässt Christian Riesen, der Besitzer des Kino Onik in Oensingen, verlauten: «Das fünfköpfige Kino Onik-Team freut es ausserordentlich, im Jubiläumsjahr des Kino Onik den Kauf der traditionsreichen Liegenschaft ‹Hotel Chrüz› verkünden zu dürfen.» Das Kino wird heuer 20 Jahre alt.

Seit diesem Donnerstag sei er Besitzer dieser Liegenschaft im Dorfzentrum von Oensingen, erklärt Riesen auf Nachfrage. Der Gastrobetrieb unter dem Namen Restaurant Arcadia und Hotel Kreuz werde aber bis auf weiteres vom jetzigen Betreiber fortgeführt und ist wie bisher geöffnet, ergänzt Riesen.

Die Gerüchteküche brodelte bereits

Über den Grund des Kaufs will Riesen noch nicht viel sagen, ausser: «Langfristig ist es aber schon geplant, den Kino-Betrieb in die eigene Liegenschaft zu integrieren». Wie und wann das geschehen soll, sei derzeit noch ungeklärt.

«Wir beginnen erst mit dem heutigen Tag mit der Projektphase», erklärt Riesen. Ihm sei es aber wichtig gewesen, der Öffentlichkeit den Kauf der Liegenschaft so rasch als möglich zu verkünden, denn in Oensingen seien schon etliche Gerüchte in Umlauf.

«Wir ‹chrampfen› für dieses Kino», sagt Christian Riesen.

«Wir ‹chrampfen› für dieses Kino», sagt Christian Riesen.

Patrick Lüthy

Der Wangner Christian Riesen hat am 5. November 2020 das Kino Onik in Oensingen übernommen und bewahrte dieses damit vor der Schliessung. «Wir ‹chrampfen› für dieses Kino», sagt Riesen und erklärt stolz, dass man in Oensingen das vielfältigste und abwechslungsreichste Cinema-Programm in einem Ein-Saal-Kino im deutschschweizerischen Raum besuchen könne. «Meine Kinobetreiber-Kollegen bezeichnen mich gerne als Verrückten», lacht er.

Doch nicht nur das Kino Onik kann dieses Jahr ein Jubiläum begehen. Auch das «Hotel Chrüz» hat Grund zum Feiern. Und zwar wurde die Liegenschaft 1872 erbaut und ist damit 150-jährig, schreibt der neue Besitzer und bemerkt noch, dass das Kino-Team samt Kino-Hund Sanso seine Gäste mit einer Reihe von Neuerungen, Events und Innovationen überraschen werde.