Die Wolfwiler CVP sei überzeugt, dass Karin Kissling-Müller im Kantonsrat gute Arbeit leiste und möchte, dass sie auch weiterhin die Solothurner Politik mitbestimmen darf, so die Ortspartei in einer Mitteilung.

Am Polit-Fondueplausch habe man deshalb Karin Kissling per Akklamation erneut als Kantonsratskandidatin nominiert. Die Familienfrau und Juristin Karin Kissling wurde 2013 in den Kantonsrat gewählt und ist dort Mitglied der Justizkommission.

Ausserdem arbeitet sie in verschiedenen Ausschüssen mit. Lokal ist sie als Gemeinderätin verantwortlich für das Ressort Soziales, Delegierte in der Genossenschaft Alters- und Pflegeheim Gäu und Delegierte im Zweckverband Sozialregion Thal-Gäu. Ebenfalls ist Karin Kissling seit 2013 Präsidentin der CVP Wolfwil.

Die Kandidatur von Karin Kissling muss nun anlässlich der Delegierten- und Nominationsversammlung der CVP Thal-Gäu vom Mittwoch, 23. November noch bestätigt werden. (mgt/otr)