Unbekannte brachen in der Nacht auf Sonntag in der Industrie Klus in Balsthal in eine Firma ein und entwendeten aus der Lagerhalle mehrere Tonnen Kupferschienen im Wert von mehreren 10‘000 Franken. Den Dieben gelang es, unerkannt zu fliehen. Dies gibt die Solothurner Kantonspolizei in einer Medienmitteilung bekannt.

In der Folge habe man die Liegenschaften überwacht. So konnte die Kantonspolizei in der Nacht auf Montag insgesamt acht Männer anhalten, als diese sich erneut Zutritt zum Areal verschaffen wollten.

Bei den mutmasslichen Kupferdieben handelt es sich um Rumänen im Alter von 20 bis 33 Jahre. Sie wurden zwecks weiterer Abklärungen vorläufig festgenommen. (mgt)