Mümliswil

Kammmacherfamilien stellen sich im 20. Guldentaler Kalender vor

Die Frontseite des Kalenders 2016 zeigt Angestellte der Kammfabrik um 1898.

Die Frontseite des Kalenders 2016 zeigt Angestellte der Kammfabrik um 1898.

Am kommenden Sonntag, 15. November, um 14.15 Uhr stellt Kalendergestalter Josef C. Haefely im Museum «Haarundkamm» in Mümliswil den 20. Guldentaler Kalender vor.

Ende 1996 erschien die erste Ausgabe des Guldentaler Kalenders für das Jahr 1997. Hanspeter Vögtli und Josef C. Haefely brachten seither Jahr für Jahr mit dem Monats-Kalender ein ausgewähltes, geschichtliches Thema in das Bewusstsein der Bevölkerung. Seit dem Tod von Hanspeter Vögtli ist Haefely alleiniger Redaktor.

«Brandspuren»

Der Kalender für 2016 nimmt die Sonderausstellung «Brandspuren» im Museum «Haarundkamm» zum Thema. Er stellt Menschen und Familien vor, welche in der Kammfabrik Walter-Obrecht und später in der Kroko AG ihren Lebensunterhalt verdienten.

Die Monatsbilder zeigen historische Aufnahmen von Angestellten und von Familien, deren Schicksal mit der Kammmacherei verbunden war.

Die rund einstündige Präsentation am kommenden Sonntag wird von Josef C. Haefely musikalisch umrahmt. Es wird ein Apéro serviert. (mgt)

Ab Montag, 16. November, ist der Kalender für 28 Franken bei folgenden Verkaufsstellen in Mümliswil erhältlich: Gemeindeverwaltung, Raiffeisenbank, Blumen-Deco Buntspecht und im Museum «Haarundkamm». In Balsthal: Papeterie Liselotte. Er kann auch telefonisch bestellt werden: 079 858 70 79.

Meistgesehen

Artboard 1