Oensingen
Jugendlicher steckt Abfallcontainer und Wohnwagen in Brand

In der Nacht auf Donnerstag brannten in Oensingen zwei Abfallcontainer. Auch in einem Wohnwagen war Feuer ausgebrochen. Die Polizei konnte zwei tatverdächtige Jugendliche anhalten.

Drucken
Teilen
Links einer der brennenden Abfallcontainer, rechts der Wohnwagen.

Links einer der brennenden Abfallcontainer, rechts der Wohnwagen.

Kapo SO

Bei der Kantonspolizei Solothurn ging am Donnerstag gegen 01.50 Uhr die Meldung ein, dass in der Mühlefeldstrasse in Oensingen ein Abfallcontainer brennt.

Kurz darauf wurde festgestellt, dass in einem in der Nähe abgestellten Wohnwagen ebenfalls Feuer ausgebrochen ist. In der Zeughausstrasse stand ausserdem ein weiterer Abfallcontainer in Brand. Die bereits ausgerückte Feuerwehr Oensingen konnte auch diese Brände rasch löschen.

Im Zuge der eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei mit Unterstützung der vor Ort ansässigen Militärpolizei noch in der Nacht zwei tatverdächtige alkoholisierte Jugendliche anhalten. Sie wurden aufgrund der angetroffenen Situation festgenommen.

Im Laufe des Tages stellte sich heraus, dass einer der beiden Jugendlichen, ein Schweizer, die Brände verursacht hat. Wie die Kantonspolizei berichtet, wurden die Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren am Abend in die Obhut ihrer Eltern übergeben. Die beiden müssen sich nun vor der Jugendanwaltschaft verantworten. (ckk)