Welschenrohr
Jessica Bielmeier ist die neue Obernärrin

Die obernarrenlose Zeit im Rosinlithal ist vorbei. Für eine Fortsetzung dieser Tradition sorgt Jessica Bielmeier. Die 24-jährige Obernärrin schwingt neu das Schnapsloch-Zepter.

Drucken
Teilen
Die Obernärrin Jessica Bielmeier präsentiert die neue Fasnachtsplakette.

Die Obernärrin Jessica Bielmeier präsentiert die neue Fasnachtsplakette.

WSW

Vor sechs Jahren ist Frank Bielmeier als Obernarr zurückgetreten. Seither bemühte sich das Narrenkomitee Schnapsloch um eine Nachfolge. Nun hat mit Jessica Bielmeier erstmals eine Frau das Zepter übernommen. Sie stammt aus einer Fasnächtler-Familie, aus der mit Grossvater Alfred, Vater Adrian und Onkel Frank Bielmeier, dem Umzugschef, bekannte Fasnächtler hervorgegangen sind.

Fasnachtsstart erfolgt am Samstag

Jessica Bielmeier ist auch Präsidentin des zehnköpfigen Narrenkomitees Welschenrohr. Sie freut sich auf ihre Aufgabe und meinte: «Ich möchte weiterhin auch die Kinder einbeziehen. Sonst verläuft unsere Fasnacht im üblichen Rahmen.» Die Fasnacht beginnt denn auch mit der MukiVaki-Chesslete am Mittwochabend. Am Schmutzigen Donnerstag findet dann der Kindermaskenball in der Mehrzweckhalle statt.

«Ab i d Ischzyt» lautet das diesjährige Motto, gedacht als Gegensteuer zur Klimaerwärmung. Am kommenden Samstag steigt der Hilariball, an dem Gemeindepräsident Stefan Schneider den Schlüssel abzugeben hat. «Dafür haben wir uns einen Überraschungsauftritt ausgedacht», berichtet Adrian Bielmeier, mehr wollte er nicht verraten. Acht Guggen sorgen in der Mehrzweckhalle Dünnerehof für Stimmung. Mit von der Partie werden auch die Einheimischen Bööge Brätscher sein.

Samstag Fasnacht-Höhepunkt

«Ein überaus reichhaltiger Umzug wartet am Fasnachtssamstag auf die Besucher,» meldet Frank Bielmeier, der Umzugschef. Nebst den Vereinen gibt es verschiedene Fasnachtsgruppen, die Wagen bauen und den Umzug bereichern. Dazu kommen auswärtige Gruppen aus der Region, und auch die Schulen machen wieder mit. Nach dem Umzug spielen die verschiedenen Guggen auf der Strasse und in den Beizen.

Der Fussballklub wartet wieder mit ihrer traditionellen Schnitzelbank auf. Den Maskenball in der Mehrzweckhalle Dünnerehof organisiert das Narrenkomitee, sucht aber immer noch nach Hilfe. Auf einen Eintritt zum Maskenball wird neuerdings verzichtet, und die musikalische Unterhaltung unternehmen das Duo Adrian und Jessica sowie DJ BePro Michael Bielmeier.

Die Verbrennung des Bööggs ist noch unklar, denn der bisherige Platz ist unterdessen überbaut worden. Der Böögg wäre zwar bereits vorhanden, da er im letzten Jahr wegen des garstigen Wetters nicht verbrannt werden konnte. (wsw)