Holderbank

«Jäger haben im Thal ein gutes Image»

Nicole Strähl (Mitte) und Esther Müller haben die Jagdprüfung erfolgreich bestanden; sie erhielten von VTJ-Präsident Franz Koch das obligate Eintrittsgeschenk.

Nicole Strähl (Mitte) und Esther Müller haben die Jagdprüfung erfolgreich bestanden; sie erhielten von VTJ-Präsident Franz Koch das obligate Eintrittsgeschenk.

Die Vereinigung Thaler Jagdgesellschaften kann sich über die gute Akzeptanz freuen: Gemäss einer Umfrage von Jagd Schweiz sei die Mehrheit der Befragten überzeugt, dass die Jäger und Jägerinnen ihr Handwerk tierschutzgerecht ausüben würden.

94 Jägerinnen und Jäger, davon 85 Stimmberechtigte, konnte Präsident Franz Koch an der 49. Generalversammlung der Vereinigung der Thaler Jagdgesellschaften (VTJ) im Restaurant «Eintracht» in Holderbank begrüssen. Im Thal gibt es insgesamt 133 Grünröcke.

Eröffnet wurde die Versammlung durch die Jagdhorn-Bläsergruppe Thal unter der Leitung von Wolfgang Lisibach. «Im vergangenen Jagd-Jahr haben einige spannende und anspruchsvolle Aufgaben den Vorstand der VTJ beschäftigt. So im Zusammenhang mit der Erarbeitung des neuen Jagdgesetzes im Kanton Solothurn und dem Organisieren von Aus- und Weiterbildungskursen oder von Schiessübungen zur Sicherstellung der Schiessfertigkeit», berichtete Franz Koch.

Das gute Image, welches die Jagd im Thal und auch im Kanton Solothurn habe, sei den unermüdlichen Anstrengungen der einzelnen Jägerinnen und Jäger, der Hegeringe und den Bemühungen von Revier Jagd Solothurn zu verdanken. Gemäss einer Umfrage von Jagd Schweiz (Mai 2014) seien rund 80 Prozent der Befragten überzeugt, dass die Jägerinnen und Jäger ihr Handwerk tierschutzgerecht ausüben würden und einen sehr hohen Grad an Ethik und Respekt gegenüber dem Wild hätten, erwähnte Franz Koch. Als Höhepunkt des vergangenen Verbandsjahres bezeichnete er die vom Revier 31 Lebern perfekt organisierte Hubertusfeier im November in Laupersdorf mit über 300 geladenen Grünröcken und Gästen.

Weniger Wildschweine

«Alle Arbeiten und die vielen Übungen unserer Schweisshundegruppe verliefen zur Zufriedenheit der Teilnehmer», erwähnte Obmann Gerhard Allemann. Eine wichtige Aufgabe übernehmen dabei die sogenannten Schweisshunde, die in der Lage sind, verletztes Wild auch über lange Distanzen aufzuspüren. Die 500 Meter Schweissprüfung bestanden Roland Büttler mit Eyla (Revier 32), Alfons Schmeisser mit Zeus (Revier 32) und Hanspeter Studer mit Ninja (Revier 37).

Sascha Rütti präsentierte die jährliche Jagdstatistik. Die Abschüsse beim Rehwild und den Gämsen liegen im Bereich der Vorjahre, bei den Wildschweinen gingen die Abschüsse stark zurück.

Treffsichere Jäger

Ruedi Boner nahm als Ressortchef Schiesswesen das Absenden vom Thaler Übungsschiessen auf dem Schiessstand der Solothurner Jagdschützen in Zuchwil vor. Im Einzelwettkampf siegte Josef Bader (149 Punkte) vor Urs Meister (148,5 P.) und Urs Lisser (147,5 P.). Den Revier-Wettkampf gewann das Revier 31 Lebern, gefolgt vom Revier 29 Aedermannsdorf und dem Revier 28 Herbetswil. Im Keilerstich schwang Urs Lisser (52 P.) obenaus vor Josef Bader (49 P.) und Michael Müller (48 P.).

Der VTJ musste von Bruno Allemann (Welschenrohr) und Hans Käsermann (Balsthal) für immer Abschied nehmen. Esther Müller (Ramiswil), Revier 34, und Nicole Strähl (Welschenrohr), Revier 26, haben in den Jahren 2013/14 die anspruchsvolle Ausbildung zur Jägerin abgeschlossen und die Jagd-Prüfung erfolgreich bestanden.

Michael Kölliker (Herbetswil), Revier 28, wurde neu in den Vorstand der VTJ gewählt und amtet künftig als Delegierter für Marketing, Eventplanung und Kommunikation.

Kochkurs für Wild-Gerichte

Peter Wäfler stellte das Jahresprogramm vor, das einen Hegetag auf der Vorderen Schmiedenmatt, einen Workshop «Wild-Kochkurs», die Jung-Jäger-Ausbildung und verschiedene Schiesskurse beinhaltet.

Die nächste Hubertusfeier (Jubiläum 50 Jahre VTJ) findet am 14. November 2015 in Mümliswil statt und wird vom Revier 35 Mümliswil Passwang organisiert. Am Samstag, 27. Juni 2015 um 19.30 Uhr findet in der katholischen Kirche Balsthal das Jubiläumskonzert «50 Jahre Jagdhornbläsergruppe Thal» statt. Bruno Born, Präsident von Revier Jagd Solothurn, dankte den Thaler Jägerinnen und Jäger für ihren Einsatz und überbrachte die Grussbotschaft von Revier Jagd Solothurn.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1