Wolfwil

Isabel (37) sucht im TV einen Cowboy: «Ich brauche einen Mann mit breitem Rücken»

17 Bauern wollen in der Fernseh-Kuppelshow «Bauer, ledig, sucht…» die grosse Liebe finden. Als einzige Frau ist die 37-jährige Isabel Steiner aus Wolfwil dabei.

Cowboy-Hut, rote Lederjacke, dunkle Jeans mit einem Glitzergurt und Lederboots. Isabel Steiner lebt ihren amerikanischen Traum – durch und durch. «Ich gehe auch mit dem Cowboy-Hut einkaufen», sagt sie. «Das ist für mich kein Job, es ist mein Leben, das ich hier mit den Leuten teile.» 

Ihre Augen strahlen, wenn sie über ihr Grundstück mit Pferdestall, Eventhalle und Wohnhaus läuft. Sie ist stolz auf die Tanz-Ranch, die sie sich in Wolfwil aufgebaut hat. Kaum einer kann glauben, dass die 37-Jährige noch nie in Amerika war. «Es ist einfach in meinem Kopf. So wie ich gerne leben würde, habe ich hier etwas aufgebaut. Ich spüre es einfach. Es ist meins.» 

Die Traumlocation besteht, der Traummann hat aber bisher auf sich warten lassen. Sie suche den Richtigen, denjenigen fürs Leben, erzählt sie. Ein Partner, der ihr Leben mit Cowboy-Hut teilen möchte und mit dem alles andere als 08/15-Job umgehen kann. «Die meisten Männer erdrückt es.»

Jetzt geht Isabel Steiner einen neuen Weg. Die Mutter einer siebenjährigen Tochter sucht im Fernsehen nach der grossen Liebe; und zwar in der Kuppelshow «Bauer, ledig, sucht...» auf 3+. «Ich kann nicht einfach in den Ausgang und Leute kennenlernen», sagte die 174 cm grosse gebürtige Aargauerin. «Ich muss immer hoffen, dass ein Mann hier zur Tür hineinkommt.» Wenn die Männer aber nicht wüssten, dass es sie gibt und sie Single ist, sei dies schwieriger. «Es ist quasi ein Hilfeschrei nach aussen: Hey nehmt mich, ich bin zu haben!» 

Einige hatten ihr gar nicht geglaubt, dass sie ihre Suche aufs Fernsehen ausweitet. «Nur weil man im Fernsehen jemanden sucht, heisst es nicht, dass man ein Trauerkloss ist und keine Chance hat», betont sie.

Seit letztem Oktober hat sie vermehrt mit Tobias Rentsch, «Bachelor» aus dem Jahr 2015, zu tun. Anfang Monat hat er eine Gastgeberrolle übernommen. Hat er Isabel auf die Idee gebracht, sich bei 3+ zu melden? «Nein», tönt die klare Antwort. «Tobias hat mich mit grossen Augen angeschaut und fand meinen Entscheid einfach super», meint Isabel Steiner lachend.

9 Fragen an Isabel (37) aus Wolfwil. Sie ist die einzige Frau, die bei der 13. Staffel von «Bauer, ledig, sucht...» mitmacht

9 Fragen an Isabel (37) aus Wolfwil. Sie ist die einzige Frau, die bei der 13. Staffel von «Bauer, ledig, sucht...» mitmacht

In ihrem Leben sieht sie auf jeden Fall Platz für einen Mann. Ein Cowboy soll es sein. Einer mit einem breiten Rücken, dem sie zu Hause die Brusthaare kraulen kann. «Er muss viel mittragen im Betrieb – und mich natürlich auch», sagt sie lachend. Unumwunden gibt sie zu, kein einfacher Mensch zu sein. «Ich weiss, was ich will und habe stets Ideen. Dabei muss alles zackig vorwärtsgehen.»

Wenn man mit Isabel ins Gespräch kommt, merkt man schnell: Sie sprudelt nur so von Energie. «Ich rede viel, nicht?», fragt sie auch schon mal halb entschuldigend. Was sie braucht ist ein Mann, der auch mal die Führung übernimmt, eigene Ideen einbringt und sie mitzieht. «Immer ich bin diejenige, die die Hosen anhat. Ich möchte aber einen Rock anziehen, eine Frau sein!»

Amerikanische Bauernhof-Version

Was qualifiziert eine Frau mit einem Pferd, zwei Ponys und fünf Katzen für eine Bauern-Kuppelshow? «Ich komme aus einer Bauernfamilie», erzählt Isabel Steiner. Ihr Vater hatte im Aargau 36 Hektaren Land. Bevor sie auf Pensionspferde umstiegen, waren 40 Kühe auf dem Hof. Ihre Ranch sei eigentlich nicht viel anders, meint die schlanke Brünette. «Es ist doch einfach die amerikanische Version eines Bauernhofs.» Früher hat sie an Western-Turnieren teilgenommen, mit ihrer Schwangerschaft rutschte sie aber ins Line Dance hinein. Dabei blieb sie.

Isabel reitet ohne Sattel und Zügel (2008)

Isabel reitet ohne Sattel und Zügel (2008)

Diese Woche wurde im Freilichtmuseum Ballenberg bei Brienz die Auftaktsendung gedreht. In der «Stubete» können die Teilnehmer jeweils aus Bewerbern aussuchen. Isabel hat gleich drei Männer kennengelernt, zwei hat sie für die Hofwoche zu sich auf die Ranch eingeladen – sie werden auf Herz und Nieren geprüft. «Ich freue mich auf jeden Fall, denn es sind zwei lässige Typen.» Interesse und Sympathie seien schon mal da, das andere müsse einfach passen. 

Dennoch geht sie mit gemischten Gefühlen in die Hofwoche. «Ich würde mich ja gerne sofort verlieben. Aber ich muss wirklich zuerst jemanden kennenlernen.»

Meistgesehen

Artboard 1