Tage der offenen Tür
Interesse für die Spitex Thal war gross

Am Tag der offenen Türe der Spitex Thal in Balsthal wurden nicht nur die neuen Räumlichkeiten vorgestellt, die Besucher erfuhren auch viel über die verschiedenen Dienstleistungen.

Peter Wetzel
Merken
Drucken
Teilen
Renate Stuber erläutert den minuziösen Einsatzplan ihres Teams.

Renate Stuber erläutert den minuziösen Einsatzplan ihres Teams.

Peter Wetzel

Die Geschäftsleiterin der Spitex Thal, M. Isabel Zimmermann, berichtete, dass ihre Organisation am 1. Oktober 2015 den neuen Standort an der Brunnersmoosstrasse 13 im Moos bezogen habe und lud anlässlich des Tags der offenen Tür die erste Gruppe von Besuchern zu einem Rundgang ein. Die hellen und mit modernster Elektronik ausgerüsteten Räume befinden sich im zweiten und dritten Stockwerk des markanten Hochhauses.

Im zweiten Stock befinden sich die Büros für die Leitung Unterstützung Team, der Geschäftsleiterin, für Qualität und Bildung sowie für das Personal- und Finanzwesen. Ein Raum dient als Schulungs- und Sitzungszimmer.

Im darüber liegenden Stockwerk sind je ein Büro für das Team West und Ost, zwei Räume für die zwei Teamleitungen, ein Abklärungsraum und ein Aufenthaltsraum eingerichtet. Am Tag der offenen Tür waren auch die Firma Cosanum AG, welche die Spitex mit Pflegematerial beliefert, und die Firma MedicallAG, die im Auftrag der Spitex die Notrufzentrale führt, zu Gast.

Überrascht über Organisation

Damit der Rundgang nicht zu trocken verlief, konnten sich die Besucher dazwischen den Blutzucker oder den Blutdruck messen lassen oder üben, wie ein Verband fachgerecht angelegt werden muss. Die anwesenden Fachfrauen der Spitex Thal beantworteten die zahlreichen Fragen, welche sich bei der Besichtigung stellten.

Viele Plakate gaben zusätzlich Auskunft über Bereiche wie Personal, Finanzen, Qualität, Bildung usw. Die Besucher waren überrascht über die perfekte Organisation der ganzen Spitex, welche mit einer minuziösen Planung verbunden ist. Erwähnt wurde auch, dass die Spitex Lehrstellen anbietet und zurzeit eine Lernende die dreijährige Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit absolviert.

Demnächst wird auch eine Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit in einer Nachholbildung angeboten. Die Besucher wurden nach ihrem Rundgang kulinarisch verwöhnt, musikalische Leckerbissen boten zudem die Young Harmonists mit ihrem vormittäglichen Auftritt an. M. Isabel Zimmermann zeigte sich sehr erfreut über die Anzahl der Besucher. Über 400 Thaler hätten sehr grosses Interesse gezeigt an Infrastruktur, Angebot und Organisation der Spitex Thal.

Einige Zahlen zur Spitex

Der Verein Spitex Thal zählt 1'808 Mitglieder. Im Jahr 2015 beschäftigte Spitex Thal 88 Mitarbeiterinnen. Diese leisteten 31'326 Einsatzstunden, was rund 14,8 Vollzeitstellen entspricht.

Die Zahl der Arbeitsstunden betrug 71'326 (33,7 Vollzeitstellen). Letztes Jahr wurden 433 Kunden betreut, aktuell sind es 257. Es wurden 13'431 Diensttouren gefahren. 3 Prozent der Thaler Bevölkerung gehören der Spitex an. Die Gemeinden im Thal übernehmen einen Drittel der Kosten, um alle Pflegekosten zu decken.