Am vergangenen Sonntag brannte auf der A1 bei Oensingen ein Auto (wir berichteten). Verletzt wurde niemand, doch das Auto erlitt einen Totalschaden.

Der Grund für die plötzliche Rauchentwicklung und den darauf folgenden, schweren Brand konnte am Sonntag noch nicht ermittelt werden.

Wie die Kantonspolizei Solothurn nun berichtet, führte ein Leck in der Treibstoffzufuhr des betroffenen Personenwagens zum Brand. (ckk/kps)