Holderbank
In Postauto geprallt: «Ich schaute einen Moment nach vorne... und da ist es passiert»

Ferdinand Roppel ist am Sonntag in Holderbank mit seinem Volvo in ein Postauto gekracht. Der 75-Jährige ist ein pensionierter Chauffeur und froh, dass niemand ernsthaft Schaden genommen hat.

Merken
Drucken
Teilen

«Vor mir waren noch Fahrzeuge. Dann schaute ich einen Moment nach vorne... und schon war es passiert», erzählt Ferdinand Roppel vom Moment, als er am Sonntagnachmittag auf der Hauptstrasse in Holderbank seitlich-frontal in ein Postauto prallte.

Es sei dort gar schmal gewesen, sagt der pensionierte Chauffeur gegenüber «TeleM1». «Da braucht es halt nicht viel...»

Durch die Kollision erlitt sein Volvo Totalschaden. Drei Passagiere wurden leicht verletzt. Er selbst musste ins Spital. Ihm ist klar, dass er schuld am Unfall trägt.

Der 75-Jährige fühlt sich aber trotz Unfall noch fit genug zum Auto fahren. Seinen Ausweis will er nicht freiwillig abgeben. (ldu)