Kinderchesslete
In Mümliswil stilecht, in Oensingen eher weniger

Auch in Mümliswil und Oensingen waren die Kinder am chesslen. In Oensingen war der Einfluss der Sportferien auf die Anzahl Teilnehmer deutlicher zu spüren als anderswo. Zudem wurde der Dresscode nicht so ernst genommen.

Josef Tschan
Merken
Drucken
Teilen
Eine letzte Stärkung vor der Chinderchesslete
3 Bilder
Kinderchesslete Mümliswil
Wehmütige Blicke nach rechts, wo die ehemalige Limmernschlucht darnieder lag.

Eine letzte Stärkung vor der Chinderchesslete

Josef Tschan

Ausgerüstet mit allerlei Lärminstrumenten und bestens gelaunt setzten sich Punkt 17 Uhr vom Mümliswiler Lindenplatz her ein Chesslerzug mit rund 100 Personen in Bewegung. Eine respektable Anzahl, wenn man bedenkt, dass derzeit Sportferien sind. Gross und Klein kamen stilecht im weissen Hemd und mit Zipfelmütze bekleidet daher, so wie sich das gehört.

Die Jungtambouren bildeten die Spitze des fröhlichen Umzugs, der sich hupend und lärmend die Dorfstrasse hinauf bewegte – vorbei am ehemaligen «Reschterant», das Jahrzehnte lang die Heimat von grossen und kleinen Narren war und dieser Tage bis auf die Grundmauern niedergerissen worden ist. Keiner, der nicht einen sentimentalen Blick nach rechts wagte.

Nach dem Umzug traf die durchgefrorene, aber trotzdem muntere Schar im Gasthof Ochsen ein, wo alle heisse Wienerli und Tee vom Guldentaler Fasnachtskomitee spendiert bekamen.

In Oensingen herrschte strahlender Sonnenschein, als der Zug der Kinderchesslete um 15 Uhr vom Rössliparkplatz in Richtung Mühlefeld loszog. Dort gabs einen Halt für ein Lärmständchen. Man könnte sich gut vorstellen, dass die dortigen Geschäfte es gerne sähen, wäre das Center öfters so stark belebt.

Kinderchesslete in Oensingen

Kinderchesslete in Oensingen

Alois Winiger

Mit dabei beim Chesslerzug waren einmal mehr die Kindertagesstätten Drachenburg, Oensingen, und Falkenburg, Balsthal. Der Einfluss der Sportferien auf die Anzahl Teilnehmende war hier deutlicher zu spüren als anderswo. Im Gegensatz etwa zu Mümliswil wurde die Einhaltung eines Dresscodes teilweise eher locker genommen.

Aber immerhin gibts diese Kinderchesslete noch; es ist der Rest einer offiziellen Oensinger Fasnacht. Organisiert wurde der Anlass wiederum vom Familientreff, bei der Durchführung waren auch dieses Mal wieder die Roggenfluhsenioren behilflich. (jtm/wak)