Bürgergemeinde

In Kestenholz fallen diverse Investitionen an

Standort für Heizzentrale Wärmeverbund in Kestenholz.

Standort für Heizzentrale Wärmeverbund in Kestenholz.

In Kestenholz wurde das Budget der Bürgergemeindeversammlung vorgelegt.

Der Bürgergemeindeversammlung konnte ein erfreuliches Budget vorgelegt werden. Die Bürgerrechnung budgetiert einen Ertragsüberschuss von 3140 Franken. Das bei Aufwendungen von 61'860 Franken und Erträgen von 65'000 Franken. Die Spezialfinanzierung des Wärmeverbundes sieht einen Ertragsüberschuss von 18'100 Franken vor. Das bei Aufwendungen von 203'900 Franken und Erträgen von 222'000 Franken.

Bei Aufwendungen von 300'910 Franken und Erträgen von 296'190 Franken budgetiert die Spezialfinanzierung der Forstrechnung einen Aufwandüberschuss von 4770 Franken. Der Aufwand von 121'100 Franken der Forstbetriebsgemeinschaft Oberes Gäu wird unter den Revierpartnern nach dem vertraglich vereinbarten Verteilschlüssel aufgeteilt.

Bei der Bürgerrechnung werden Nettoinvestitionen von 40'000 Franken budgetiert, verursacht durch die geplante Sanierung des Rutschweglis. Die Projekt- und Kreditgenehmigung erfolgt an einer ausserordentlichen Bürgergemeindeversammlung im Frühjahr.

Spezialfinanzierung Wärmeverbund 

Bei der Spezialfinanzierung Wärmeverbund werden Nettoinvestitionen von 52'000 Franken budgetiert. Bei den Ausgaben sind die Kosten für eine Energiespeicheranlage von 80'000 Franken berücksichtigt. Die Projekt- und Kreditgenehmigung erfolgt ebenfalls an einer ausserordentlichen Gemeindeversammlung im Frühjahr. Anschlussgebühren von 28'000 Franken wurden im Budget aufgenommen.

Im Frühjahr 2017 stellte Lukas Köpfli der Bürgergemeinde Kestenholz den Antrag zur Erlangung des Gemeindebürgerrechts von Kestenholz. So wie bereits der Bürgerrat, stimmte auch die Gemeindeversammlung einstimmig dem Antrag zur Erlangung des Gemeindebürgerrechtes zu.

Ressortverteilungen

Viktor Meier freut sich, dass sich die neuen Ratsmitglieder gut eingelebt haben und sehr engagiert mitarbeiten. Für die Amtsperiode 2017 bis 2021 wurden die Ressorts wie folgt verteilt: Daniel Ingold amtet als Statthalter. Der Gruppe Forst gehören Präsident Patrick Kissling, Roni Bürgi und Patrick Sägesser an.

In der Wärmeverbundkommission arbeiten Patrick Kissling als Kommissionsvorsitzender und Niklaus Bürgi als Vertreter des Bürgerrates mit. Das Ressort Allmend wird betreut von Daniel Ingold und Niklaus Bürgi.

Judith Suter ist für die Information zuständig. Pascal Rudolf von Rohr, Niklaus Studer und Stefan Studer sind Ersatzmitglieder. Die Finanzverwaltung wie auch das Gemeindeschreiberamt erfolgt über die Verwaltung der Einwohnergemeinde Kestenholz.

Mit besten Wünschen für die kommende Adventszeit und das neue Jahr schliesst Meier seine erste Bürgergemeindeversammlung als Vorsitzender. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1