Kestenholz

In diesem Studio machen Kunden ihre eigenen Fotos

In Raffaella Studers Fotostudio treffen Fotografie und Malerei aufeinander.

In Raffaella Studers Fotostudio treffen Fotografie und Malerei aufeinander.

Raffaella Studer bietet in Kestenholz ein Fotostudio, in welchem Kunden selber hinter der Linse stehen.

Do it yourself, mach es selbst oder wie Raffaella Studer es sagen würde: «mach. mal.» So lautet das Motto, dass Raffaella Studer in ihrem Fotostudio an der Rainstrasse in Kestenholz verfolgt.
«Damit will ich den Menschen zeigen, dass sie etwas machen sollten und ihrer Kreativität freien Lauf lassen sollen», sagt Raffaella Studer. Konkret heisst das: Die Kunden haben die Möglichkeit ihre Fotos selber zu schiessen mithilfe von professionellem Equipment und dem richtigen Licht. Was ebenfalls keine Rolle spielt ist, wie viele Gäste anwesend sind und ob diese ihre Fotoapparate von zuhause aus mitgenommen haben.

Fotografin, schon ein ganzes Leben lang

Per Kabel werden die Kameras mit einem Computer verbunden, auf dem sie sehen können, wie sie sich am besten positionieren sollten. «Wenn die Leute selber die Möglichkeit haben, ihre Fotos zu gestalten, dann kommen diese auch viel natürlicher rüber», meint die Fotografin. Ein Aufenthalt im Fotostudio soll vor allem eines sein: Spass. «Die Leute gehen hier nicht nur hin, damit sie fotografiert werden, sondern dass sie auch selber mitbestimmen dürfen, selber zu experimentieren», sagt Studer. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Kunden, ihre Fotos direkt auf ihre Smartphones oder Sticks herunterladen können. Mit diesem Motto möchte die Kestenholzerin ihr bisheriges Fotoangebot bereichern.

Raffaella Studer arbeitet schon seit ungefähr zehn Jahren als selbständige Fotografin. Sie hat Fotografin gelernt und studierte anschliessend an der Hochschule der Künste in Zürich. Jedoch arbeitete sie zunächst als Angestellte. «Als ich dann aber Kinder bekommen habe, wollte ich es unbedingt ausprobieren selbstständig zu sein», sagt Studer. Ihr erstes Atelier hatte sie in den grossen Industriehallen in der Klus in Balsthal. Damit sie jedoch mehr Zeit mit ihrer Familie in Kestenholz verbringen konnte, zügelte sie ihr Studio und Atelier zu sich nach hause. Diese sind in einem doppelstöckigen Anbau untergebracht. Studers zweites grosses Hobby ist die Malerei. «Beim Fotografieren geht es auch um Bilder und Kunst. Auch hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Vom Malspiel, Foto-Coaching und Anderem

Mach. Mal. ist aber nur eine von vielen Dienstleistungen von Raffaella Studer. So bietet die Kestenholzerin auch Fotoshootings für Familien, Babys oder Produkte von Unternehmern an. Firmen bietet Studer auch ein sogenanntes Foto-Coaching an, bei denen sie Unternehmen lehrt, wie man Produkte richtig vor die Linse nimmt. «Es gibt auch ein Malspiel, das gerade für Kinder interessant ist, weil sie hier voller Lust und ohne Bewertung malen dürfen», sagt die Fotografin. Denn oft würden Kinder heutzutage ohne Lust malen, da sie gefallen möchten, damit sie von den Erwachsenen Lob erhalten. An vier Samstagen im Jahr können analoge fotografische Verfahren hergestellt werden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1