Fasnacht im Gäu

In den Dörfern gab es typische Masken

Noch heute eine Hilari- und Fasnachtsfigur in Hägendorf: der Root.

Noch heute eine Hilari- und Fasnachtsfigur in Hägendorf: der Root.

Volkskundlerin Elisabeth Pfluger erinnert an Hilari- und Fasnachtsbräuche im Solothurner Gäu vor mehr als 50 Jahren.

Am Hilaritag gingen früher bei uns die jungen Burschen und grossen Buben «go d Fasnacht ynejage». Dieses «Ynejage» wurde darauf jeden Donnerstag bis zum Schmutzigen Donnerstag wiederholt. Dabei trugen einige die traditionellen Masken, die es in jedem Dorf gab: den Root, den Schwarz, den Lööli, den Lälli, den Wärzemaa, das Gäutier und wie sie alle heissen. Die Böögen waren stets von einer Rotte junger Burschen und grosser Buben begleitet.

Diese trugen eine hell gebleichte Burgunderbluse und eine schwarze Zöttelikappe. Ihre Aufgabe war es, mit möglichst viel Radau die bösen Geister des Winters, die Kälte, Nässe, Glatteis, Frost und kalte Bise zu vertreiben. Dazu brauchte man alles, was viel Lärm machte: Kuhhörner und Geissenhörnli, selbst gebastelte Flöten, Pauken und Trommeln sowie aus Pfannendeckeln und Blechbüchsen gewonnene Musikinstrumente.

Wenn sich an den Fasnachtstagen Montag, Dienstag, Donnerstag und Sonntag die Kinder auf den Strassen und Dorfplätzen vergnügten, kam unversehens der Schwarz, der Root, das Gäutier oder eine andere der traditionellen Maskengestalten der Gegend daher. Das Wechselspiel von Hixen und Fliehen begann.

Eine Hägendörferin erzählte mir, wie sie aus Angst vor dem Root die Fingerspitzen ihrer neuen Handschuhe durchgebissen habe. Trotzdem sei sie immer wieder aus der Geborgenheit ihres Hausganges hinaus auf die Strasse gesprungen, um mit den andern Kindern im Chor zu hetzen: «Roote, Roote, der Teufel hed di gschroote». Dann aber, husch, husch, wieder zurück in den Schutz des Hausganges und die Türe zu.

Der Name Hilarius bedeutet Heiterkeit. Im Mittelalter war der Name durch die Verehrung des heiligen Hilarius, Bischof von Poitiers (4. Jh.), weit verbreitet. Die Römer feierten am 25. März Hilaria, ein Fest mit heiterem Charakter.

Meistgesehen

Artboard 1