Ertragsüberschuss
In Balsthal fällt Rechnung der römisch-katholischen Kirchgemeinde positiv aus

Die Rechnung 2015 wurde von der Versammlung genehmigt. Die römisch-katholische Kirchgemeinde weist ein Ertragsüberschuss von 170'628 Franken aus.

Drucken
Teilen
Die römisch-katholische Kirchgemeinde Balsthal kann sich über eine positive Rechnung freuen.

Die römisch-katholische Kirchgemeinde Balsthal kann sich über eine positive Rechnung freuen.

Oliver Menge

Zur Rechnungsgemeindeversammlung der römisch-katholischen Kirchgemeinde Balsthal konnte Präsidentin Helen Müller 20 Stimmberechtigte begrüssen. Daniel Bürgi, Ressortleiter Finanzen, stellte die Rechnung 2015 vor. Sie weist mit einem Ertrag von 1,321 Mio. Franken und einem Aufwand von 1,150 Mio. Franke einen Überschuss von 170'628 Franken und einen Cashflow von 359'019 Franken aus.

Im Hinblick auf den Umbau der Pfarreiheimküche genehmigte die Versammlung eine Vorfinanzierung von 50'000 Franken für dieses Projekt und bewilligte zusätzliche Abschreibungen von 72'904 Franken. Das Eigenkapital erhöht sich um 47'724 Franken.

Beantragte Nachtragskredite im Gesamtbetrag von 12'297 Franken und Nettoinvestitionen von 75'815 Franken für die Akustikanlage, die Aussenrenovation der Pfarrkirche und Sanierungsarbeiten im Pfarreiheim wurden ebenfalls genehmigt. Der Selbstfinanzierungsanteil liegt bei 27,22 Prozent, der Zinsbelastungsanteil bei 1,18 Prozent und die Nettoschuld je Pfarreimitglied bei 343 Franken.

Von der Versammlung wurde die von der Verwalterin Nadine Bader sauber und korrekt geführte Rechnung 2015 genehmigt. (fwb)