Oensingen

Hotel Rondo weicht neuem Projekt: Hier entstehen drei Hochbauten

Hier wird gebaut.

Hier wird gebaut.

Drei Hochbauten sollen in den nächsten Jahren am Platz des heutigen Hotel Rondo in Oensingen entstehen. Das Projekt einer privaten Investoren-Firma ist ein weiteres Puzzleteil zur städtebaulichen Entwicklung.

Die Tage, in welchen das Hotel Rondo dem Oensinger Dorf etwas mondänes verlieh sind vorüber. Längst ist das Haus nicht mehr jener Leuchtturm in der Region, der er einmal war. Und so soll die Institution für ein neues Projekt weichen.

Bleiben tut vorübergehend der Name «Rondo» – denn so lautet der Titel des Gestaltungsplanes, den die Gemeinde diese Woche öffentlich auflegen wird. Gegenüber der Leuenfeld-Überbauung bahnt sich eine weitere Veränderung an: Kernelement der Neubaupläne ist auch künftig ein Hotel.

Parkanlage mit Naturteich ist geplant

Die Ortsplanungsrevision 2018 war der Vorbote für die Veränderungen rund um das fast schon geschichtsträchtige Hotel nördlich des Oensinger Bahnhofs. Im Zuge der Revision zonte die Gemeinde den Perimeter um das Hotel in eine fünfgeschossige Geschäftszone um und definierte diesen Bereich als städtebauliche Entwicklungszone. Der Weg war somit frei für die Casa Valor AG, die als Investorin nun auf dem Areal drei Gebäude mit fünf bis sieben Vollgeschossen plant. Sie will die bestehenden Gebäude abreissen und durch Hochbauten ersetzen. «Es macht Sinn, wenn in Bahnhofsnähe eine gewisse Verdichtung stattfindet», sagt Gemeindepräsident Fabian Gloor zum Projekt.

Zwei Gebäude mit fünf Stockwerken und ein siebengeschossiges Hotel sind am Platz des heutigen Hotel Rondos geplant.

Zwei Gebäude mit fünf Stockwerken und ein siebengeschossiges Hotel sind am Platz des heutigen Hotel Rondos geplant.

Die Gemeinde habe bei diesem Grossprojekt von Beginn weg aktiv mitwirken können und die Casa Valor nahm die Anliegen auf. Ein Platz mit Naturteich und Hochstammbäumen soll etwa das Gebiet städtebaulich aufwerten. Weiter erhofft sich die Gemeinde durch das gastronomische Angebot zusätzliches Leben im Raum «Oensingen West».

Ein städtebauliches Projekt für Oensingen West

«Wir haben auch beim Wohnungsmix unsere Wünsche angebracht», sagt Gloor. Die Casa Valor AG habe diese aufgenommen. Insgesamt sind in den drei Gebäuden 37 zweieinhalb- bis fünfeinhalb-Zimmer-Wohnungen und 60 Hotelzimmer, Läden, Seminarräume und Restaurant sowie eine Einstellhalle mit 65 Abstellplätzen vorgesehen. Wie die Casa Valor AG auf ihrer Website schreibt, habe man bei der Planung des Projektes andere Bauprojekte berücksichtigt. «Nebst Neubauprojekten im Wohnungsbau, sind für uns aber auch Neubauprojekte im Industriegebiet massgebend - diese schaffen neue Arbeitsplätze und tragen zur Entwicklung der Gemeinde Oensingen bei», schreibt die Investorin auf ihrer Website.

Casa Valor streicht dabei die gross angelegten Neubauprojekte von Bell hervor. Der Fleischverarbeiter dürfte ab 2024 rund 1200 Menschen in Oensingen beschäftigen. Insofern überrascht es nicht, dass der Gestaltungsplan Rondo nun zeitgleich wie die Bell-Ausbaupläne zur Auflage kommt (siehe Kontext).
Noch in diesem Jahr könnte der Gestaltungsplan bewilligt werden. Entsprechend befasst sich die Investorin derzeit mit der Gesamtfinanzierung des Projektes. Die Gesamtinvestitionen für Bauland und Baukosten werden sich gemäss Projektschätzung auf ungefähr 30 Millionen Franken belaufen, wobei für die drei Gebäude Baukosten von gut 21 Millionen Franken veranschlagt sind.

Meistgesehen

Artboard 1