Schiessen
Holderbanker ist Schützenkönig

Der 23-jährige Jan Lochbihler krönte sich am Sonntag im Wallis am Eidgenössischen Schützenfest vor mehreren Hundert Schiessfans zum Schützenkönig.

Simon binz, Raron
Drucken
Teilen
Ging als Sieger vom Platz:Jan Lochbihler aus Holderbank.

Ging als Sieger vom Platz:Jan Lochbihler aus Holderbank.

Simon Binz

Zum Schluss wurde es noch einmal ganz knapp: Vor dem letzten Schuss im Dreistellungskönigsfinal Gewehr 50m lagen der Holderbanker Jan Lochbihler und der Gamser Christoph Dürr nämlich punktegleich auf. Dann schoss Lochbihler eine 8,6 und Dürr eine 8,1. Als der 23-jährige Lochbihler seine Kameraden der Freischützen Balsthal-Klus frenetisch jubeln hörte, war auch für ihn klar, dass er den Titel holte.

Er stemmte sein Gewehr in die Höhe und war sichtlich gerührt. Nach der Blumen Zeremonie gestand der gelernte Bodenleger, dass er während des Finals nicht damit rechnete, den Sieg zu holen. «Dass ich es dann doch geschafft habe, erfüllt mich mit Stolz. Ich war während des ganzen Wettkampfs sehr angespannt und die Erwartungen von mir selbst, wie auch von aussen waren natürlich gross», so der international erfolgreiche Schütze.

Jan Lochbihler krönte sich zum Schützenkönig in der Kategorie Gewehr 50 Meter. Insgesamt schossen in dieser Kategorie 2250 Schützen. Für den Schützenkönigsausstich meldeten sich 155 an, 40 schafften es in den Ausstich, acht in den Königsfinal.

Neben dem Titel in Lochbihlers Kategorie wurden am Wochenende auf dem Militärflugplatz in Raron (VS) vier weitere Könige in Gewehr- und Pistolendisziplinen gekürt. Insgesamt nahmen am Eidgenössischen Schützenfest, welches nur alle fünf Jahre stattfindet, rund 44000 Schützen teil. Der Anlass dauerte fünf Wochen.

Aktuelle Nachrichten