Welschenrohr ist immer wieder für eine Überraschung gut. So auch im Bereich Gewerbebetriebe. Oder wussten Sie, dass es hier seit vier Jahren eine Seifenfabrik gibt?

Mitten im Dorf, in den Gebäuden der ehemaligen Uhrenfabrik Tornos hat die Familie Waelchli aus dem Kanton Bern ihr Unternehmen eingerichtet. Hans Ulrich Waelchli, der Firmengründer und Patron erzählt: «Lange Jahre war unsere Firma in der Stadt Bern ansässig. Doch dann suchten wir unter anderem aus Platzgründen eine neue Liegenschaft und fanden mehr durch Zufall diese Räumlichkeiten im Thal. Hier sind wir sehr zufrieden und haben es mit allen gut.»

Waelchli kam aus purem Interesse zur Seifenherstellung. «Eigentlich bin ich gelernter Landwirt. Doch die traditionelle Seifenproduktion aus Tierfetten hat mich schon immer interessiert.» Er hat sich also in all den Jahren sein enormes Wissen autodidaktisch erworben. «Ich wusste immer um die idealen Eigenschaften der Kernseife und habe mir zum Ziel gesetzt, dieses Produkt in unserer heutigen Zeit wieder zu etablieren.»

Ganze Familie in der Firma

Inzwischen engagiert sich die ganze fünfköpfige Familie in der Seifen Manufacture Welschenrohr. Unter diesem Firmennamen sind drei verschiedene Firmen vereinigt, für welche die verschiedenen Familienmitglieder zuständig sind: Die BCP Schweiz, welche sich mit der Herstellung von Reinigungsprodukten für die Industrie beschäftigt; die Dextro Schweiz, welche die Kernseifen und Reinigungsprodukte für biologisches Waschen für den Haushalt herstellt; und die BBCos Schweiz, welche sich mit der Herstellung von Kosmetik- und Körperpflegeprodukte befasst.

Alle Produkte basieren auf dem Wissen um die Seifenherstellung ohne künstlich erzeugte Zusatzstoffe. «Wir befassen uns mit der Forschung und Entwicklung biologischer Produkte auf Seifenbasis, die herkömmliche und umweltbelastende Produkte aus Erdöl ersetzen». Und Waelchli resümiert: «Wer Kernseifen-Produkte verwendet, verbraucht weniger Waschmittel und schont damit unsere Umwelt».

Im Familienbetrieb arbeiten neben den Familienmitgliedern noch sieben weitere Angestellte in Teilzeit mit. «So sind wir sehr flexibel und können auch ganz spezielle Kundenwünsche erfüllen.»

Seifen-Kulturtage

Beim Rundgang durch die Produktionshalle präsentiert Hans Ulrich Waelchli die vielen Anlagen. «Viele unserer Maschinen und Gefässe sind nur noch hier in unserem Betrieb zu finden.» Mit Stolz verweist er auch darauf, dass immer wieder Vereine oder Interessengruppen zu einer Betriebsbesichtigung vorbeikommen. «Kürzlich konnten wir eine Landfrauengruppe willkommen heissen, die sich besonders für unsere Kernseifen-Waschmittel begeistert hat.» Und natürlich interessierten sich die Frauen auch für die Kosmetik-Produkte-Palette der Seifen Manufacture, die im extra eingerichteten Verkaufsladen zu bestaunen ist.

Nun sollen am kommenden Wochenende, am 5. und 6. Mai 2018, zwischen 10 und 17 Uhr, die ersten «Seifen-Kulturtage» in der Seifen Manufacture Welschenrohr stattfinden. «Wir möchten der Bevölkerung unseren Betrieb zeigen und auf das nachhaltige Produkt Kernseife aufmerksam machen. Und natürlich können an diesen Tagen unsere Produkte auch getestet und in einem Selbstversuch ein Teil davon hergestellt werden», freut sich Hans Ulrich Waelchli.