Verschoben
Guldentaler Messe findet erst 2021 statt

Der Ende August geplante Messeevent wird um ein Jahr verschoben und dann nur durchgeführt, wenn es eine Corona-Impfung gibt.

Fränzi Zwahlen-Saner
Drucken
Teilen
Das Messe-OK macht weiter (v.l.n.r., vorne): Markus Saner, Rolf Rubitschung, Christoph Kamber, Marianne Kamber, Hansjörg Stoll. Hinten: Stefan Bader, Brigitte Tschan, Corinne Schaad, Thomas Bader, Christoph Kohler, Heinz Ackermann.

Das Messe-OK macht weiter (v.l.n.r., vorne): Markus Saner, Rolf Rubitschung, Christoph Kamber, Marianne Kamber, Hansjörg Stoll. Hinten: Stefan Bader, Brigitte Tschan, Corinne Schaad, Thomas Bader, Christoph Kohler, Heinz Ackermann.

zvg

Ursprünglich war geplant, in diesem August die Guldentaler Messe in Mümliswil durchzuführen. Doch Corona liess dies nicht zu. Jetzt hat OK-Präsident Christoph Kamber zusammen mit dem Vorstand entschieden, die Messe im nächsten Jahr durchzuführen – und zwar genau so, wie sie dieses Jahr eigentlich geplant war.

«Wenn wir die Messe so bald als möglich durchführen wollen, bleibt uns nur das Zeitfenster 2021», so Kamber. Denn die Balsthaler Gewerbeschau sei für das Jahr 2022 vorgesehen und an diesem Datum werde festgehalten, hat er in Erfahrung gebracht. Danach wäre dann wieder eine Messe des Thaler Gewerbevereins GAT geplant und erst danach wieder eine Guldentaler Messe. «Und so lange, also mindestens noch fünf, sechs Jahre, wollten wir nicht zuwarten», gibt Kamber zu Bedenken.

Allerdings: «Eigentlich können wir die Messe nur durchführen, wenn bis dahin ein Corona-Impfstoff erhältlich ist. Denn Schutzkonzepte, wie sie derzeit angewendet werden müssen, können wir uns nicht vorstellen. Diese sind an einer Publikumsmesse nicht anwendbar.» Kamber erwähnt in diesem Zusammenhang der Seniorennachmittag und die Integration der Schulen in die Guldentaler Messe. «Dieses Risiko können wir nicht eingehen».

Ohne ehrenamtliche Mitarbeit geht es nicht

Die Anmeldefrist für Interessierte, die an der kommenden Guldentaler Messe vom 26. bis 29. August 2021 teilnehmen wollen, ist nun also bis Mitte März 2021 verlängert. «Bis dann wissen wir im Hinblick auf den August hoffentlich mehr», so Kamber. Für die vielen landwirtschaftlichen Aussteller – eine Spezialität der Guldentaler Messe - sei das August-Datum eben auch genau richtig.

Kamber freut sich darüber, dass man bisher noch keine Absagen von Sponsoren oder den Ausstellern für 2021 habe entgegennehmen müssen. «Wir konnten die Verträge erneuern, haben aber einen Corona-Passus eingefügt. Daher sind wir auch zuversichtlich, dass wir die Ausstellung im gleichen Umfang durchführen können.»

Er spüre insbesondere was die Guldentaler Messe betreffe, überhaupt keine Messe-Müdigkeit. «Die Messe in Mümliswil lebt von der grossen Verbundenheit mit der einheimischen Bevölkerung. Vereine und wie erwähnt die Landwirtschaft machen jeweils sehr gerne mit und es wird auch viel ehrenamtliche Arbeit geleistet. Wäre das nicht so, könnte ein solcher Event so nicht durchgeführt werden.»

Aktuelle Nachrichten