Die Arbeiten sind noch voll im Gang, aber bereits am Freitag öffnet die Thaler Gewerbeausstellung in Laupersdorf ihre Tore. OK-Präsident Oswald Berger, Gemeindepräsident Edgar Kupper, Vereinspräsident Toni Rüegg, Volkswirtschaftsdirektorin Brigit Wyss und Kantonsratspräsident Urs Ackermann werden dann gemeinsam das Band durchschneiden.
«Es ist uns gelungen, eine attraktive, originelle und unterhaltsame Ausstellung auf die Beine zu stellen,» sagt der zufriedene OK-Präsident.

In der grossen Festhalle und auf den Aussenplätzen wurden den 62 Ausstellern bereits ihre Stände zugewiesen, einige stehen sogar schon. Die Mehrzweckhalle steht für Verpflegung, Unterhaltung und Festakt zur Verfügung. Das Publikum kann aus einer reichen Auswahl an Demonstrationen, Musikvorträgen und weiteren verschiedenen Attraktionen zur Unterhaltung wählen. Ein reichhaltiger Festführer gibt Auskunft über die zahlreichen Aktivitäten nebst der Gewerbeausstellung.

Vielfältiges Programm

Unter dem Motto «Do trifft me sech» bietet die gat18 einen umfassenden Überblick auf das Gewerbe im Thal und dazu viel Information über den Naturpark Thal, die Polizei mit der Diensthundevorführung, die Feuerwehr. Für musikalische Unterhaltung sorgen das Opus One Orchestra, die Brass Band Frohsinn, der Tambourenverein, der Männerchor sowie die Alphorngruppe, alle aus Laupersdorf. Zudem sorgt die Partybands Combolino und «The Baby’s» für Stimmung in der Mehrzweckhalle.

1050 Jahre werden gefeiert

Laupersdorf feiert zudem seine 1050 Jahre mit dem Jubiläums-Festakt und der Vernissage der Jubiläumsschrift «1000&50 Jahre Laupersdorf». Der Anlass findet am Sonntag in der Mehrzweckhalle im Rahmen der Gewerbeausstellung statt. Die Dorfvereine und der Schülerchor bereichern mit ihren Auftritten den Anlass. Im Mittelpunkt steht die Festansprache von Landammann Roland Heim. Mit Gleitschirmflieger, Heissluftballon, Marktbetrieb und Verlosungen klingt am Sonntag die Gewerbeausstellung aus.

Für die Ziehung der Lotterie wird die erfolgreiche Laupersdorfer Sportlerin Petra Eggenschwiler erwartet. Sie wurde zur Langdistanz Duathlon-Weltmeisterin des Jahres 2018 im Powerman von Zofingen erkoren. Eggenschwiler ist in Laupersdorf aufgewachsen, wohnt nun in Solothurn, ist Mitglied des TV Welschenrohr und arbeitet als Geologin. Anschliessend an die Verlosung gibt sie eine Autogrammstunde.