Oensingen

Georg Schellenberg wird neuer Vizepräsident von Oensingen

Gemeinderat Oensingen (v.l): Christoph Iseli, Georg Schellenberg, Theodor Hafner, Nancy Lunghi, Fabian Gloor, Selina Hänni, Bruno Locher

Gemeinderat Oensingen (v.l): Christoph Iseli, Georg Schellenberg, Theodor Hafner, Nancy Lunghi, Fabian Gloor, Selina Hänni, Bruno Locher

Der Gemeinderat traf sich unter der neuen Führung von Fabian Gloor und in neuer Zusammensetzung zur ersten Sitzung in der Amtsperiode 2017 bis 2021.

An der ersten Oensinger Gemeinderatssitzung dieser Legislatur wurden zunächst sämtliche Gemeinderäte, Kadermitarbeitende und ein Mitglied der GPK vereidigt. Danach stand die Wahl des Gemeindevizepräsidenten an. Zur Wahl stellten sich Theodor Hafner und Georg Schellenberg. Schellenberg erreichte bereits im ersten Wahlgang das absolute Mehr. Er ist somit der Gemeindevizepräsident für die Amtsperiode 2017 bis 2021.

Die Gemeinderäte konnten sich anschliessend auf folgende Ressortverteilung einigen: Präsidiales – Fabian Gloor CVP (von Amtes wegen); Bildung, Familie und Jugend – Selina Hänni CVP; Finanzen, Kultur und Sport – Nancy Lunghi SP; Sicherheit und Natur – Bruno Locher CVP; Soziales und Gesundheit – Theodor Hafner FDP; Planung und Bau – Christoph Iseli FDP; Infrastruktur – Georg Schellenberg SVP.

Fussgängerstreifen mit Mängeln

Der Kanton hat im 2014 die Sicherheit der Fussgängerstreifen in Oensingen überprüft und denjenigen an der Kestenholzstrasse als «mit gravierenden Mängeln» eingestuft. Dies vor allem, weil der Übergang an der Kestenholzstrasse in einer Kurve liegt und gefährlich ist. Der Fussgängerstreifen wird deshalb in Richtung Norden verschoben und mit einer Mittelinsel ausgestattet.

Für dieses Projekt benötigt der Kanton rund 51 Quadratmeter Land ab Parzelle GB Oensingen Nr. 708 (Eigentümerin: Einwohnergemeinde).
Der Gemeinderat hat diese Landabtretung bereits im Juli genehmigt mittels Zirkularbeschluss, der dem neuen Gemeinderat nun zur Kenntnis gebracht wurde.

Sportnacht für die Jugend

Nach der erfolgreichen Einführung des Kinderturnens am Sonntag soll nun auch für die Jugend mit einem Pilotprojekt ein entsprechendes Angebot geprüft werden. Die Jugendarbeit möchte in einer Pilotphase ein ergänzendes und niederschwelliges Bewegungsangebot unter dem Namen «Sportnacht Oensingen» testen, das dem Wunsch nach flexiblen Teilnahmemöglichkeiten gerecht wird.

Zentraler Ansatz ist eine Begleitung während der Öffnungszeit der Turnhalle am Samstagabend mit Bewegungs- und Sportangeboten und Bewegungsfreiräumen. Für neun geplante Veranstaltungen in diesem Jahr ist ein Kostenrahmen von knapp 10 000 Franken vorgesehen.
Der Gemeinderat bewilligte die Sportnacht Oensingen vom 7. Oktober bis zum 9. Dezember mit insgesamt neun Durchführungen.

Neue Wasserzähler

Die Wasserzähler in den Oensinger Liegenschaften müssen gemäss Reglement alle fünfzehn Jahre ausgebaut und durch einen neuen Zähler ersetzt werden. Für dieses Jahr war der Ersatz aller Wasserzähler mit Jahrgang 2002 oder älter vorgesehen. Leider stellte sich bald heraus, dass der Budgetbetrag von 60 000 Franken kaum ausreichen wird. Aus diesem Grund genehmigte der Gemeinderat einen Nachtragskredit von 40 000 Franken.

Die Schalter der Gemeindeverwaltung bleiben am Nachmittag des 24. Dezembers sowie an den Werktagen zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. Demzufolge müsste der Schalter am 2. Januar 2018 wieder geöffnet werden. Erfahrungen aus diesem Jahr haben gezeigt, dass am 2. Januar nur gerade sechs Personen den Schalter der Gemeindeverwaltung aufsuchten.

Zudem waren Kontakte mit kantonalen Ämtern an diesem Tag nicht möglich, da alle geschlossen waren. Deshalb beschloss der Gemeinderat, dass die Schalter der Gemeindeverwaltung am 2. Januar 2018 noch geschlossen bleiben. (mgt/frb)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1