Eine Begehung der Anlage hat gezeigt, dass der Schutzraum in einem sehr schlechten Zustand ist und verschiedene Sanierungsmassnahmen anfallen werden.

Die Instandstellung beinhaltet eine neue Lüftungsanlage, neue Dichtungen und die Sanierung der WC-Anlage. Die Offerte beträgt 37'000 Franken. Diese Sanierung wurde für das Jahr 2018 budgetiert. Allenfalls fallen zusätzliche Kosten für Kernbohrungen an. Der Gemeinderat hat dieser Offerte einstimmig zugestimmt.

Zugestimmt wurde auch der Leistungsvereinbarung zwischen der Schule und dem Kanton. Diese dient als Führungsinstrument für die Zusammenarbeit des Kantons mit den Schulträgern. Mit der kantonalen Leistungsvereinbarung respektive dem kommunalen Leistungsauftrag nehmen sowohl die kantonale wie die kommunale Schulbehörde ihre Aufsichts- und Steuerungsfunktion wahr. Nun läuft die Leistungsvereinbarung 2015–2018 ab. Der Gemeinderat stimmte der neuen, gleichbleibenden Leistungsvereinbarung 2018–2021 zu.

Vertrag für vorerst ein Jahr

Den Gemeinderat erreichte die Anfrage eines Koches, ob die Militärküche, welche sich beim Werkhof befindet, langfristig gemietet werden könnte. Abklärungen haben ergeben, dass einer Vermietung nichts im Wege steht. Aus diesem Grund hat der Gemeinderat einstimmig einer Vermietung der Militärküche zugestimmt.

Gemeindeschreiber Armin Kamenzin wird einen Vertrag inklusive Auflagen, befristet für ein Jahr, ausarbeiten. Wichtig ist, dass die Vereine der Gemeinde sowie auch das Militär Vorrang haben und die Feuerwehr ungehindert auf dem Areal manövrieren kann.

Michael Meister, Gemeinderat Wasser- und Werkkommission, präsentierte die durch Werkhofleiter Roland Haefeli erstellte Wasserversorgungs-Notfallplanung. Sollte ein Notfall eintreten, können die Verantwortlichen diese Notfallplanung als Checkliste zur Hilfe nehmen, damit in einem Krisenfall möglichst richtig gehandelt und an alles gedacht würde und so die Verfügbarkeit der Wasserversorgung möglichst hochgehalten werden kann.

Genusswanderung auch 2018

Sara Liechti (Gemeinderätin Marketing & Kommunikation) informierte den Gemeinderat, dass am 2. September 2018 eine zweite Genusswanderung durchgeführt wird. Dies wieder in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Thal sowie Coop.

Aktuell sei die Route bestimmt worden. Nun gehe es in die Detailplanung. Um von den letztjährigen Erfahrungen profitieren zu können, übernimmt das bisherige Team (Marcel Allemann (Lead), Doris Hügli (Logistik) und Sara Liechti (Kommunikation) wiederum die Organisation.

Auch dieses Jahr soll ein abwechslungsreiches Ferienpass-Angebot den Matzendorfer Schulkindern während der Sommerferien etwas Abwechslung verschaffen. So willigte der Gemeinderat einstimmig ein, wiederum einen Beitrag von 1000 Franken zu sprechen.

Maspimatz-Konzert in der Kirche

Doris Hügli (Gemeinderätin Kultur, Freizeit & Sport) informierte, dass anlässlich der diesjährigen 1050 Jahr Feier am 13. April in der katholischen Kirche um 18.30 Uhr ein Konzert Jugendorchester mit Sängern und Instrumentalisten Maspimatz stattfindet. Dieses überregionale Gross-Ensemble spielt und singt Musik aus Europa und bereitet sich mit verschiedenen Auftritten in der Schweiz auf die Konzertreise an das Europäische Jugendmusikfestival 2018 in Sneek, Holland, vor.

Weitere Informationen zum Ensemble sind zu finden unter www.maspimatz.ch. Dass das Ensemble aufgrund der 1050 Jahre einen Abstecher nach Matzendorf macht, freut den Gemeinderat. Es sind alle an dieses Konzert eingeladen. (slm)