Matzendorf

Gemeinde nimmt Teil der Rösslimatte aus dem Baurecht

Die Crew beim Spatenstich 2016 auf der Rösslimatte in Matzendorf.

Die Crew beim Spatenstich 2016 auf der Rösslimatte in Matzendorf.

Wie an der Gemeinderatssitzung vom 24. April 2017 beschlossen wurde, nimmt die Gemeinde Matzendorf einen Teil einer Baurechtsparzelle bei der Rösslimatte aus dem Baurecht zurück, da nicht wie geplant ein fünfter Wohnblock erstellt wird.

Ein 35-seitiger Vertrag regelt die geänderten Weg- und Baurechte sowie die Parzellierung. Nun wurde die Gemeinde durch den Investor angefragt, ob eine Kostenteilung von 50 Prozent möglich wäre. Der Gemeinderat hat diesem Vorschlag mit maximal 2250 Franken zugunsten einer sauberen Parzellierung zugestimmt.

Der Gemeinderat wurde nach einer Lösung angefragt, um an Grossanlässen Sponsorenplanen in der neuen Turnhalle aufhängen zu können. Man kam überein, dass es eine fachmännische Lösung sein soll. Aus diesem Grund wurde Werkhofleiter Roland Haefeli damit beauftragt, eine passende Vorrichtung zu suchen und umzusetzen.

Lehrstelle frei

Der Gemeindeschreiber informierte zudem, dass noch immer eine Lehrstelle als Fachfrau/Fachmann Betriebsunterhalt zu besetzen sei. Interessierte sollen sich direkt auf der Gemeindeverwaltung melden. (slm)

Meistgesehen

Artboard 1