Neuendorf
Gelungene Schulschlussfeier der Primarschule Neuendorf

Die Primarschule und der Kindergarten versammelten sich am Mittwoch nach der Pause in der Aula des Primarschulhauses zum gemeinsamen, traditionellen Schuljahresabschluss.

Alex Heim
Drucken
Teilen
Dieter Bürgi, Patricia Lüthi und Andreas Studer wurden an der Abschlussfeier geehrt.

Dieter Bürgi, Patricia Lüthi und Andreas Studer wurden an der Abschlussfeier geehrt.

Alex Heim

Bereits am Dienstagabend lud die 6. Klasse die Eltern und weitere Angehörige zur Präsentation ihrer Semesterarbeiten in Schulhaus ein. Während eines halben Jahres bearbeitete jede Schülerin/jeder Schüler in der Schule ein von ihm gewähltes Thema, das dann in den letzten Wochen der Klasse und nun den Eltern vorgestellt wurde.

Behinderungen, Glaube, Insel, Film, Mode, Geschmack, usw. sind nur ein paar Themen, welche von den Schülerinnen und Schülern gewählt und mit grossem Stolz präsentiert wurden. Das Resultat darf sich wirklich sehen lassen. Das bestätigten auch alle Eltern an diesem Abend.

Ehrungen im Mittelpunkt

Neuendorf scheint für Lehrerinnen und Lehrer ein guter Boden zu sein. Gleich drei Lehrpersonen konnten von der Schulleiterin, Doris Bärtschiger, geehrt werden. Seit 25 Jahren unterrichten Patricia Lüthi am Kindergarten und Andreas Studer an der 5./6. Klasse der Primarschule. Gar seit 30 Jahren betreut Dieter Bürgi die Dritt- und Viertklässler von Neuendorf. Sie durften von der Schulleiterin und vom Gemeindepräsidenten, Rolf Kissling, den verdienten Dank entgegen nehmen, in der Hoffnung auf weiteres erfolgreiches Wirken an den Schulen von Neuendorf.

Schwiizergoofe von Neuendorf

Musikalisch umrahmt wurde die eindrückliche Schlussfeier mit bekannten Liedern der Schwiizergoofe, welche von der 6. Klasse gekonnt vorgetragen wurden und dieser Schlussfeier eine besondere Note verliehen. Jedes Lied – viele davon stellenweise solistisch vorgetragen – wurde von sehr schönen Zeichnungen der Schülerinnen und Schüler auch bildlich dargestellt. Die wunderbar vorgetragenen Darbietungen wurden von den Kindern frenetisch beklatscht.

Zum Abschied erhielten die 6. Klässler von der Schule ein sinnvolles Geschenk, einen mit dem Namen persönlich angeschriebenen USB Stick, den sie in der Oberstufe bestimmt gut gebrauchen können. Mit dem letzten Lieb “Ab i d`Sonne mit der Luftmatratze“ verbreitete die 6. Klasse dann echte Ferienstimmung. Schöne Ferien allen Schülerinnen und Schülern und allen Lehrpersonen. Ihr habt diese nach einem langen und anstrengenden Schuljahr wirklich verdient.

Lebensstelle in Neuendorf gefunden 1972 meldete sich German Studer auf eine freie Stelle in Neuendorf und wurde ohne Bewerbung angestellt. Heute, nach 43 Jahren, darf er den verdienten Schritt in die Pension machen. Er war nicht einfach nur Lehrer, sondern engagierte sich auch ausserhalb des Schulzimmers für die Schule. Schon bald organisierte er das erste Skilager, das in der Folge während Jahrzehnten durchgeführt wurde und erst vor ein paar Jahren einem ersten Sparprogramm zum Opfer fiel. Viele Jahre führte er als Schulvorsteher die Primarschule von Neuendorf. Auch gab es keinen Schulanlass, der nicht von German Studer fotografisch festgehalten wurde. Auch hier reisst er eine grosse Lücke. An der Schlussfeier präsentierte sein Kollege, Andreas Studer, eine kleine Auswahl seiner besten Bilder. Wichtig für alle Kolleginnen und Kollegen war German Studer auch als Verantwortlicher aller technischen Geräte und hat vielen Lehrpersonen aus einer aussichtslosen Situation geholfen. Das Geschenk des Lehrerkollegiums wurde ihm von der 6. Klasse musikalisch mit dem Lied “Dr Alpeflog“ von Mani Matter überreicht. Die ganze Schule wünscht ihm einen unvergesslichen Alpenflug, alles Gute zur Pensionierung, viel Freude mit seinen Enkelkindern, Gesundheit und Gottes Segen. Der Gemeindepräsident überbrachte den Dank und die Anerkennung der Behörde und der ganzen Bevölkerung, mit der Hoffnung auf viele glückliche Jahre. Seine letzte Klasse gab ihm viele gute Ratschläge und Wünsche mit auf den Weg. Wenn nur ein kleiner Teil in Erfüllung geht, stehen German Studer noch viele aufregende Jahre bevor. Sichtlich gerührt bedankte sich der Geehrte bei seinen Schülerinnen und Schülern, beim ganzen Team, bei der Schulleitung, den Abwarten und bei der Gemeinde für die gute Stimmung, die an den Schulen von Neuendorf herrschte und hoffentlich weiterhin herrscht.

Lebensstelle in Neuendorf gefunden 1972 meldete sich German Studer auf eine freie Stelle in Neuendorf und wurde ohne Bewerbung angestellt. Heute, nach 43 Jahren, darf er den verdienten Schritt in die Pension machen. Er war nicht einfach nur Lehrer, sondern engagierte sich auch ausserhalb des Schulzimmers für die Schule. Schon bald organisierte er das erste Skilager, das in der Folge während Jahrzehnten durchgeführt wurde und erst vor ein paar Jahren einem ersten Sparprogramm zum Opfer fiel. Viele Jahre führte er als Schulvorsteher die Primarschule von Neuendorf. Auch gab es keinen Schulanlass, der nicht von German Studer fotografisch festgehalten wurde. Auch hier reisst er eine grosse Lücke. An der Schlussfeier präsentierte sein Kollege, Andreas Studer, eine kleine Auswahl seiner besten Bilder. Wichtig für alle Kolleginnen und Kollegen war German Studer auch als Verantwortlicher aller technischen Geräte und hat vielen Lehrpersonen aus einer aussichtslosen Situation geholfen. Das Geschenk des Lehrerkollegiums wurde ihm von der 6. Klasse musikalisch mit dem Lied “Dr Alpeflog“ von Mani Matter überreicht. Die ganze Schule wünscht ihm einen unvergesslichen Alpenflug, alles Gute zur Pensionierung, viel Freude mit seinen Enkelkindern, Gesundheit und Gottes Segen. Der Gemeindepräsident überbrachte den Dank und die Anerkennung der Behörde und der ganzen Bevölkerung, mit der Hoffnung auf viele glückliche Jahre. Seine letzte Klasse gab ihm viele gute Ratschläge und Wünsche mit auf den Weg. Wenn nur ein kleiner Teil in Erfüllung geht, stehen German Studer noch viele aufregende Jahre bevor. Sichtlich gerührt bedankte sich der Geehrte bei seinen Schülerinnen und Schülern, beim ganzen Team, bei der Schulleitung, den Abwarten und bei der Gemeinde für die gute Stimmung, die an den Schulen von Neuendorf herrschte und hoffentlich weiterhin herrscht.

Alex Heim

Aktuelle Nachrichten