Insgesamt 15 Jugendriegen aus den Bezirken Thal und Gäu mit über 1000 Kindern beteiligen sich am Jugendsporttag in Kestenholz. Die grössten Gruppen stellen dabei Egerkingen, Kestenholz, Welschenrohr, Mümliswil, Oensingen, Balsthal und Wolfwil.

Am Samstag bestreiten zudem 549 Kinder im Rahmen des UBS-Cups den Leichtathletik-Dreikampf bestehend aus Sprint, Weitsprung sowie Ballwurf. Alle Kinder werden den Sprint über 60 oder 80 Meter absolvieren. Etwa 65 Kinder werden gleichzeitig im Geräteturnen im Einsatz stehen. Am Ende des ersten Tages starten 45 Gruppen in der Pendelstafette und 50 Vierergruppen in der Schwedenstafette.

Mannschaftsspiele am Sonntag

Am Sonntag spielen dann 15 Teams Volleyball und Korbball, 26 Teams Kastenball und Ball über die Schnur sowie 27 Teams Völkerball und Alaskaball.

Am Sonntagnachmittag bestreiten 120 Kinder des Jahrgangs 2008 und jünger den Plauschwettkampf, genannt E-Spezial. Um den Kindern alle diese sportlichen Wettkämpfe zu ermöglichen, stehen gegen 150 Kampfrichter aus allen Vereinen und ebenso viele Helferinnen und Helfer des TSV Kestenholz im Einsatz.

Für den Infrastruktur-Verantwortlichen, Peter Ingold, ist insbesondere der grosse Materialbedarf eine Herausforderung. So wurde diverses Material ersetzt oder neues beschafft und auf den Sportanlagen werden ebenfalls Anpassungen in erheblichem Umfang vorgenommen. Zusätzlich wird Material aus den Gemeinden Wolfwil, Fulenbach, Niederbuchsiten und Oensingen zugeführt. Für den Transport stehen 3 Fahrzeuge und 2 Anhänger zur Verfügung. So werden für die Jugendlichen und Kinder optimale Bedingungen für ihre Wettkämpfe geschaffen.

Grosszügig angelegte Festwirtschaft

Damit die Verpflegung der Sportler, der Helfer und Kampfrichter sowie der hoffentlich zahlreichen Gästen sichergestellt werden kann, wird eine leistungsfähige Festwirtschaft in einem Festzelt aufgebaut. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird die Festwirtschaft grosszügig ausgelegt. Zusätzliche Imbissstände, verteilt über das Sportgelände, sorgen für das leibliche Wohl. «Wir planen knapp 100 Kilo Spaghetti, 500 Bratwürste, 500 Hotdogs 300 Steaks, 200 Kilo Pommes frites und 2500 Flaschen Getränke, um die grosse Schar bewirten zu können», sagt Christian Winiger, Verantwortlicher für die Festwirtschaft.

Die erzielten Resultate werden möglichst effizient verarbeitet. Dazu steht ein Wettkampfbüro mit vier Laptops, zwei Druckern und Kopierapparaten zur Verfügung. Für die Datenerfassung und die Erstellung der Ranglisten stehen pro Tag jeweils acht Personen im Dauereinsatz. Damit sollte sichergestellt sein, dass die Wartezeit auf die begehrte Rangverkündigung so kurz wie möglich gehalten werden kann.

Ohne Sponsoren nicht möglich

Die grossen Aufwendungen für die Organisation und die Infrastruktur des Anlasses wären dem TSV Kestenholz ohne die grosszügige Unterstützung zahlreicher Sponsoren nicht möglich. Mit ihren Beiträgen unterstützen diese eine sinnvolle Jugendaktivität und die Jugendarbeit des TSV Kestenholz im Allgemeinen, wie Verantwortliche des TSV erwähnen.

Der Anlass wird am Samstag, 31. Mai, um 12 Uhr mit dem Leichtathletik-Einzelwettkampf sowie dem Geräteturnen eröffnet. Den Höhepunkt des ersten Tages bilden um 15.30 Uhr die Pendel- und Schwedenstafetten. Der Sonntag steht im Zeichen der Gruppenwettkämpfe und ab 16.30 Uhr finden die Finalläufe der Sprintschnellsten statt. Vor den abschliessenden Rangverkündigungen zeigen verschiedene Riegen des TSV Kestenholz mit turnerischen Darbietungen ihr Können.(mgt)