Balsthal

Fünfjähriger fällt aus Balkon im zweiten Stock – und hat Glück im Unglück

Gefahrenzone Balkon

Gefahrenzone Balkon

Gleich zwei Fälle wurden am Donnerstag gemeldet. In Balsthal stürzt ein 5-jähriger Junge vom 2. Stock. Er hatte Glück und wurde nur leicht verletzt. In Grenchen fiel eine Frau von der Veranda. Die Polizei vermutet, dass es sich bei ihr um einen Suizidversuch handelte.

Am Mittwochabend fiel in Balsthal ein fünfjähriger Knabe vom Balkon im zweiten Stock. Er wurde mit der Rega ins Spital geflogen. Er hatte riesiges Glück und verletzte sich nicht schwer.

Der Knabe kletterte im 2. Stock eines Wohnhauses in Balsthal übers Balkongeländer, als sein Vater mit einem Kollegen sprach. Dabei stürzte er in die Tiefe. 

Der Knabe hatte äusserst Glück. Er war nach dem Sturz ansprechbar und wurde rasch mit der Rega ins Spital nach Basel geflogen. 

Dort stellte sich heraus, dass der Fünfjährige nicht schwer verletzt war. Nicht einmal einen Knochen habe er gebrochen, wie der Vater, ein gebürtiger Portugiese, gegenüber Tele M1 erzählte. Der Knabe soll schon am Freitag zu seiner Familie zurückkehren dürfen. Der Vater soll seine Aufsichtspflicht nicht verletzt haben.

In Grenchen stürzte am gleichen Abend eine Frau von einem Balkon. Die Polizei geht von einem Suizidversuch aus. (ldu)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1