Egerkingen

Frontalkollision auf der A2: Auto eines 19-Jährigen brennt vollständig aus

Kurz nach Mitternacht ist es im Bereich der Autobahnauffahrt Egerkingen in Richtung Luzern zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Dabei fing das Auto des mutmasslichen Unfallverursachers Feuer und brannte komplett aus.

Um zirka 0.15 Uhr in der Nacht auf Sonntag fuhr ein 19-jähriger Autofahrer via Autobahnauffahrt Egerkingen auf die Autobahn A2 in Richtung Luzern. Aus noch zu klärenden Gründen verlor er dabei die Kontrolle über das Fahrzeug, worauf dieses schleudernd auf die Autobahn gelangte.

Dort kam es auf dem Überholstreifen zu einer seitlich-frontalen Kollision mit einem aus Richtung Basel herannahenden Auto. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, alle Fahrzeuginsassen konnten die Unfallautos selbständig verlassen und sich aus der Gefahrenzone begeben.

Kurz darauf fing das Auto des mutmasslichen Unfallverursachers an zu brennen. Trotz raschem Löscheinsatz der Feuerwehr Oensingen brannte dieses vollständig aus. Beide am Unfall beteiligte Autos mussten abtransportiert werden.

Aktuelle Polizeibilder vom Januar:

Meistgesehen

Artboard 1