Kestenholz
Feuerwehr hat Können eindrücklich unter Beweis gestellt

An der Hauptübung der Feuerwehr Kestenholz wurde eine erfolgreiche Personenrettung aus den dem brennenden Schulhaus durchgeführt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Kestenholz an der diesjährigen Hauptübung.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Kestenholz an der diesjährigen Hauptübung.

zvg

Kommandant Hauptmann Konrad Aeberhard konnte zur diesjährigen Hauptübung, welche erstmals an einem Freitagabend stattfand, viele Interessierte aus der Bevölkerung begrüssen. Unmittelbar nachdem sich die Besucher beim alten Schulhaus einfanden, musste auch schon der Alarm «ausgelöst» werden.

Es brannte im ersten Stock lichterloh, Rauch quoll aus dem Treppenhaus und an den Fenstern riefen Personen um Hilfe. Innert kurzer Zeit gelang es der Feuerwehr Kestenholz, die eingeschlossenen Personen zu retten und den Brand erfolgreich zu bekämpfen. Dabei wurde eindrücklich gezeigt, wozu eine gut eingespielte und motivierte Mannschaft fähig ist.

267 Einsatzstunden geleistet

Nach beendeter Retablierung und Einnahme des offerierten Apéros blickte Hauptmann Konrad Aeberhard auf das vergangene Jahr zurück, welches mit dem Sturm «Burglind» stürmisch begonnen hat. Es folgten kleinere Einsätze infolge Überschwemmungen, dichtem Rauch in einem Wohnhaus sowie einem Mofa-Brand. Vor allem prägten jedoch Herznotfälle das Feuerwehrjahr. Insgesamt wurden 267 Einsatzstunden geleistet.

Anlässlich der Rekrutierung von vergangenem November konnten mit Pascal Ackermann, David Berger und Jonas Rudolf von Rohr drei Personen rekrutiert werden. Zahlreiche Angehörige der Feuerwehr (AdF) besuchten an Insgesamt 54 1⁄2 Tagen diverse Aus- und Weiterbildungskurse. Aufgrund ihrer guten Leistungen, ihres Einsatzwillens und Absolvierung der erforderlichen Kurse wurden Fabian Camenzind, Sandro Ingold, David Kölliker sowie Daniel von Däniken unter Applaus zu Gefreiten befördert.

Offene Feuerwehrtore 2019

Nachdem im Jahr 2018 sämtliche Atemschutzgeräte ersetzt wurden, sind nächstes Jahr keine besonderen Anschaffungen vorgesehen. Im kommenden Jahr wird der schweizerische Feuerwehrverband 150-jährig. Deshalb ist Ende August schweizweit ein Tag, respektive eine Nacht der offenen Feuerwehr-Tore geplant. Die Feuerwehr Kestenholz wird sich dieser Aktion anschliessen und die Hauptübung an diesem Anlass durchführen.

Hauptmann Konrad Aeberhard, welcher seine zehnte Hauptübung als Kommandant der Feuerwehr Kestenholz abhielt, bedankte sich abschliessend bei seiner Mannschaft für die gute Kameradschaft, den gegenseitigen Respekt und die grosse Hilfsbereitschaft untereinander. Aufgrund eines Unfalls ist er seit rund einem Monat ausser Gefecht gesetzt. Seinen besonderen Dank richtete er aus diesem Grund auch an seinen Stab, welcher zurzeit die Geschicke der Feuerwehr ohne ihn leiten muss und an die Einwohnergemeinde für die gute und stets wohlwollende Unterstützung. (mgt)