Am 6. Dezember brach in einem Reihen-Einfamilienhaus an der Alten Landstrasse in Dulliken ein Brand aus. Ermittlungen der Kantonspolizei Solothurn haben nun ergeben, dass eine unbeaufsichtigt brennende Kerze ein Möbelstück in Brand setzen konnte.

Das Feuer breitete sich in dem betroffenen Zimmer aus; die übrigen Räume wurden durch Rauch und Russimmissionen in Mitleidenschaft gezogen. Eine 75-jährige Frau musste vorsorglich ins Spital gebracht werden, blieb aber unverletzt.

Die Liegenschaft ist zurzeit unbewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere 100‘000 Franken. (ckk)