Kuppelshow

«Es soll nicht zu einfach sein»: Isabel quartiert ihre Hofherren aus

Isabel, Kandidatin von «Bauer, ledig, sucht...», empfängt diese Woche ihre beiden Hofherren auf der Ranch in Wolfwil. Als erstes offenbart sie ihnen: «Ihr schlaft im Wohnwagen.»

Schon lange sucht sie nach dem Richtigen. «Ich hoffe er ist dabei.» In der Hofwoche will sie die beiden Hofherren testen. Der energiegeladene Tom oder der eher ruhigere, aber schöne Roger? Isabel ist sehr gespannt, wie sich die beiden Herren schlagen werden. Sie will aber auch klären, ob Roger wirklich schon über seine Ex-Freundin hinweg ist.

Mit Kuscheln im Ranch-Haus wird vorerst nichts: Die Wolfwilerin quartiert Tom und Roger kurzerhand aus. Schlafen dürfen sie im Wohnmobil vor der Haustür. «Ich will es ihnen nicht zu einfach machen, meinem Herz nahe zu kommen», erklärt sie.

Isabel macht es Tom und Roger auch nicht einfach, ihre Ranch und damit sie selbst überhaupt zu finden. Sie hinterlässt ihnen beim Treffpunkt eine Schatzkarte, die sie zum Ziel führen soll. «Dass sie die Hofherren nicht abholt, ist typisch für Isabel, denn sie ist ein Jungbrunnen an Spontaneität!», meint Freundin Gabriela. Sie wünscht Isabel nichts mehr, als dass sie endlich einen neuen Partner findet.

Mit Hilfe einer Schatzkarte finden die Hofherren Isabels Ranch

Mit Hilfe einer Schatzkarte finden die Hofherren Isabels Ranch

Auf der Ranch angekommen ist Isabel gleich hin und weg – von Toms Ami-Schlitten. «Punkt für dich!», heisst es da gleich. «Ich bin schon ein bisschen Auto-fixiert», gibt sie unumwunden zu. Landschaftsgärtner Tom verrät da nur zu gern: Der 39-jährige Landschaftsgärtner hat zuhause noch einen alten Mustang. Isabels Äuglein glänzen beim Pick-up aber genug. «Das ist genau mein Auto.» 

Das mitgebrachte Blüemli von Roger («Ich hab dir hier was kleines») nimmt sie dankend an. Später verrät sie: Sie mag Blumen, «aber meine fünf Katzen fressen mir die Blumen weg!»

Isabel macht mit den beiden eine kurze Tour durch den Bar- und Tanzbereich sowie den Aussenbereich. Bei einem Glas Sekt am romantischen Lagerfeuer verrät sie: Nichts mit Federbetten im Haus. Tom und Roger schlafen im Wohnmobil.

An dieser Tatsache hat vor allem der 34-jährige Zimmermann Roger keine grosse Freude. «Sie hat doch so ein grosses Haus», rümpft er die Nase. Tom hingegen sieht das lockerer. Klar würde er lieber bei Isabel schlafen. «Ich finde das eine glatte Idee, wieso also nicht. Den Kompromiss kann ich eingehen.» Eine Flasche Whisky und ein Cowboy-Kochbuch liegen bereits bereit. Isabel gibt mit einem deutlichen Wink zu verstehen, dass sie sehr gerne bekocht wird.

Mit seinem Auto hat Tom ganz klar einen Vorsprung herausgeholt. Das Kochen könnte hingegen Rogers Pluspunkt sein: «Ich habe Koch- und Backkünste, mit denen ich Isabel überzeugen möchte.»

Tom und Roger suchen sich ihre Betten aus.

Tom und Roger suchen sich ihre Betten aus.

Am Abend müssen sich die Hofherren zum ersten Mal richtig beweisen – und zwar auf der Bühne der Ranch. Dort gibt Isabel jeweils Line-Dance-Unterricht. Nun müssen auch Tom und Roger einen Tanz einüben. Michelle Ryser, Volks-Country-Sängerin aus Lohn-Ammannsegg, begleitet den Song live.

Der «Canadian Stomp» ist einer der leichteren Tänze. Die Hofherren habens «mit ihren linken Füssen» schwer, Roger kickt auch mal in einen Stuhl. Isabels Urteil: Bei beiden ausbaufähig. «Das Potenzial ist da». (ldu)

Tom und Roger müssen zum Line-Dance auf die Bühne. Michelle Ryser singt live.

Tom und Roger müssen zum Line-Dance auf die Bühne. Michelle Ryser singt live.

Meistgesehen

Artboard 1