Matzendorf
Ensemble Maspimatz bereitet sich auf europäisches Festival für Jugendmusik vor

Das 60-köpfige Jugendorchester Maspimatz mit Solothurner Beteiligung bereitet sich momentan für das europäische Jugendmusikfestival im holländischen Sneek vor und macht zuvor in seiner Tournee auch einen Konzerthalt in Solothurn.

Merken
Drucken
Teilen

zvg

Auf dem Programm des grossen Jugendorchesters mit Sängern und Instrumentalisten, das mit Profimusikern unterstützt wird, stehen neue und alte Schweizer Lieder aus Folk und Rock/Pop, aber auch Musik aus verschiedenen europäischen Ländern. Der Name des insgesamt 60-köpfigen Ensembles Maspimatz setzt sich aus drei Jugend-Ensembles ihrer Wirkungsorte zusammen: Malters LU, Spiez BE und Matzendorf SO.

Sie haben sich erneut zu einem gemeinsamen Projekt zusammengeschlossen, um mit einem neuen Programm ans Jugendmusikfestival zu reisen, das im Mai im holländischen Sneek stattfindet. Es werden rund 120'000 Zuhörende und 420 Ensembles mit 10'500 Musizierenden aus 26 verschiedenen europäischen Ländern erwartet. Musik verbindet Völker und zeigt dabei den Reichtum der verschiedenen Kulturen auf.

Das Festival bietet Kindern und Jugendlichen eine bereichernde und unvergessliche Erfahrung, sowohl musikalisch als auch persönlich. «Maspimatz» hat bereits 2016 am letzten europäischen Jugendmusikfestival in San Sebastian in Spanien erfolgreich mit einem Schweizer Programm teilgenommen und hat auch damals schon in verschiedensten Regionen der Schweiz Konzerte durchgeführt.

Mit Solothurner Beteiligung

Der Jugendchor Malters unter der Leitung von Fredi Fluri hat zur Zeit 24 Sängerinnen und Sänger im Alter von 12 bis 19 Jahren. Er bestreitet rund zehn Auftritte pro Jahr und trifft sich jährlich zu einem Chorlager. Das überwiegend aus Streichern bestehende Spiezer Ensemble aus dem Berner Oberland wird ad hoc zusammengestellt und steht unter der Leitung von Susanne Burger.

Aus der Musikschule Matzendorf und ihren angeschlossenen Gemeinden Herbetswil, Aedermannsdorf und Welschenrohr wird das Gitarren-Blockflöten-Ensemble «Popcorn» unter der Leitung von Dorli Ackermann und Christoph Greuter mitwirken, das jeweils mehrere Auftritte im Jahr bestreitet. Es wird dabei vom Solothurner Gitarristen Christoph Greuter unterstützt, der einige seiner Gitarrenschüler aus dem Solothurnischen in das Konzertprojekt mitgebracht hat.

Bevor es nach Sneek geht, bricht «Maspimatz» wieder zu einer kleinen Tournee durch die halbe Deutschschweiz auf, ist dabei auch Gast in der reformierten Stadtkirche Solothurn und konzertiert im Rahmen der dortigen Reihe «Musik & Poesie» am Sonntag, 15. April 2018, um 17 Uhr. (mgt)