«Es ist uns immer eine Freude, den Kindern einen schönen Tag zu gestalten», fasste Frédéric Flückiger seine Motivation zusammen. Bereits zum einunddreissigsten Mal organisierte Flückiger zusammen mit Helfern vom Rotary Club Balsthal einen Pferdetag für die Schülerinnen und Schüler des Heilpädagogischen Schulzentrums (HPSZ) Balsthal. Diesen Herbst ging es auf einen Ausflug in die Matzendorfer Riding Sport Arena von Liliane und Patrick Fluri, so wie es seit 2011 zur schönen Tradition geworden ist.

Morgens um halb zehn standen die zwei planengedeckten Fuhrwerke der Thaler Kutscher Fredy Lysser und Alois Häfeli vor dem HPSZ Haulismatt bereit, um die über dreissig Kinder samt ihren Lehrerinnen aufzunehmen. Immer drei Kinder durften vorne auf dem Bock neben dem Wagenführer sitzen. Die beiden Thaler «Postillione» lenkten ihre Zweispänner über Nebenstrassen der Dünnern entlang nach Matzendorf.

Isländische Therapiepferde

In der Matzendorfer Riding Sport Arena warteten zwei Therapiepferde, der schwarze Wallach «Rocky» und die braune Stute «Hulda» auf ihren Einsatz. Die beiden Isländer Pferde gehören dem Matzendorfer Hippotherapeuten Hans Kaufmann, ebenfalls ein Mitglied des Rotarier-Klubs. Er und seine Assistentin Ursula Egli waren es denn auch, welche die gutmütigen Pferde um den grossen Sandplatz führten.

Jedes der Kinder im Alter zwischen vier und dreizehn Jahren durfte eine Runde auf dem Rücken von Rocky oder Hulda drehen, immer zusätzlich begleitet von einem Betreuer des Rotary Club. Je nach Charakter noch etwas ängstlich oder mutig mit strahlendem Gesicht, genossen die Schülerinnen und Schüler den kurzen Ritt auf dem Rücken des Pferdchens. Bemerkenswert war auch die Entwicklung, die ein Junge im Rollstuhl gemacht hatte: Letztes Jahr hatte er sich noch gesträubt und gewunden wie eine Katze, um nicht in den Sattel gesetzt zu werden. Dieses Jahr verlangte er, wie alle andern Kinder auch, eine Runde auf dem Rücken des Therapiepferdes drehen zu dürfen.

Bald hiess es, wieder Platz zu nehmen auf den Längsbänken der Planwagen für die Rückfahrt mit zwei Pferdestärken. In der Zeltstadt des Kavallerie-Reitvereins Balsthal-Thal im Moos erwartete die HPSZ-Jugendlichen ein Spaghettischmaus samt Dessert, zubereitet von Kurt Bürgi vom Minigolfrestaurant im Moos. «Es war für uns alle ein wunderschöner Reitmorgen», dankte die stellvertretende Schulleiterin Nicole Neuenschwander den Rotariern für den Tag. Und zum Abschluss sangen alle Kinder und Betreuungspersonen gemeinsam, begleitet von Heilpädagoge Martin Schauwecker, das Balsthaler HPSZ-Lied: «Mer zieh am glyche Strick».