Laupersdorf

«Eine Post-Agentur im Dorfladen hat Zukunft und ist eine Vorwärtsstrategie»

Ruth und Paul Meister, Inhaber des Denner Satellit, in der neuen Postagentur mit Paketannahme (links) und der bargeldlosen Einzahlungsstelle (rechts)

Ruth und Paul Meister, Inhaber des Denner Satellit, in der neuen Postagentur mit Paketannahme (links) und der bargeldlosen Einzahlungsstelle (rechts)

Die bisherige Poststelle Laupersdorf ist am Freitag letztmals geöffnet. Am kommenden Montag, 6. Mai, wird die neue Postagentur im Denner-Dorfladen im Dorfzentrum von Laupersdorf eröffnet.

Heute gibt es in der Schweiz rund 480 Postagenturen, die meisten davon sind im Detailhandel angesiedelt. Ruth und Paul Meister, Inhaber des Denner-Dorfladens, werden zusammen mit ihren sieben Mitarbeitenden, davon zwei Auszubildenden, diese Postagentur betreiben. Die Einrichtungen wurden von der Post im Denner-Dorfladen letzte Woche bereits installiert und während dieser Woche erfolgt durch die Post die Schulung des Personals.

Im Jahre 2004 haben Ruth und Paul Meister das Ladengebäude von Coop erworben und sie betreiben seither den Dorfladen, zuerst als Primo und seit Mai 2005 als Denner-Satellit. In mehreren Etappen wurde in der Zwischenzeit die Verkaufsfläche von 195 Quadratmeter auf nun 350 Quadratmeter beinahe verdoppelt.

Einzahlungen und Bargeldbezüge

Nebst der Brief- und Paketaufgabe sind bei einer Postagentur auch bargeldlose Einzahlungen mittels PostFinance Card oder einer Maestro-Karte möglich. Avisierte Postsendungen (grosse Pakete, eingeschriebene Postsendungen) werden zur Postagentur avisiert und können dort während der Öffnungszeiten abgeholt werden. Bei einer Postagentur sind auch Bargeldbezüge im Bereich von 50 Franken bis maximal 500 Franken (an der Ladenkasse) möglich. Die Postfächer und der Briefeinwurf befinden sich neu draussen auf der Südseite des Denner-Dorfladens. Bei der bisherigen Poststelle werden die Postfächer und der Briefeinwurf aufgehoben. Neu wird bei der Bus-Haltestelle «Post» an der Thalstrasse neben dem Warte-Unterstand ein Briefeinwurf aufgestellt.

Entfernt wird hingegen der bisherige Briefeinwurf im Oberdorf. Geöffnet ist die Postagentur im Denner-Dorfladen von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und von 15 bis 18.30 Uhr sowie am Samstag durchgehend von 8 bis 15 Uhr. Die Leerung der Briefeinwürfe erfolgt bei der Postagentur von Montag bis Freitag um 18 Uhr und am Samstag um 11 Uhr. Die Post-Zustellung in Laupersdorf erfolgt weiterhin ab Balsthal. Spezialsendungen wie beispielsweise Gerichtsurkunden werden zur Abholung (falls niemand bei der Zustellung anwesend war) bei der Poststelle Balsthal gelagert.

Ab Donnerstag, 2. Mai, werden im Denner-Dorfladen auch Dienstleistungen von Swiss-Los wie Lotto, Euro Millions, subito oder sporttip angeboten. Zur Eröffnung der Postagentur offerieren Ruth und Paul Meister am Montag, 6. Mai, von 8 bis 11 Uhr jedem Kunden und jeder Kundin einen Kaffee und ein Gipfeli.

Rat favorisierte Agentur-Lösung

An der Sitzung im Januar 2013 mit Urs Krattiger, Verantwortlicher Netzentwicklung der Post, und Bernhard Büchler, Leiter Verkaufsgebiet Solothurn, favorisierte der Gemeinderat einstimmig die Errichtung einer Post-Agentur im Denner-Dorfladen und die Post entschied sich in der Folge auch für diese Lösung. «Eine Post-Agentur im Dorfladen hat Zukunft und ist eine Vorwärtsstrategie. Dieser Dorfladen ist pro Woche während über 44 Stunden geöffnet, hat keine Betriebsferien und somit sind die Öffnungszeiten um ein Vielfaches länger als bei einer Poststelle in einem Dorf. Ein kundenfreundliches, bekanntes und von der Post ausgebildetes Denner-Personal wird für die Kundinnen und Kunden unterstützend zur Verfügung stehen», erwähnte der Gemeindepräsident Thomas Schwaller. Der Dorfladen mitten im Dorfkern von Laupersdorf ist für alle gut erreichbar und es stehen auch ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Der Dorfkern erfährt so eine Aufwertung, führte Thomas Schwaller weiter aus.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1