Oensingen

Eine Hommage an einen Ausnahmekünstler

Das Werk Osterinseln ist im "Roggenpark" zu sehen.

Das Werk Osterinseln ist im "Roggenpark" zu sehen.

Oensingen Cäsar Spiegel würde im nächsten Jahr seinen 100. Geburtstag feiern. Im Roggenpark werden seine Werke ausgestellt.

Im Eingangsbereich und im Restaurant des Roggenparks in Oensingen erwachen Cäsar Spiegels Bilder zu neuem Leben. Er wurde am 8. November 1918 in Kestenholz geboren und starb am 16. Dezember 1998 in Olten. Cäsar Spiegel hat durch seine Malerei , seine Holzreliefs, seine Zeichnungen und Sgraffitis die Künstlerszene im Gäu, aber auch in der Schweiz belebt.

Kreis, Quadrat und Dreieck

Die Bilder, die im Roggenpark ausgestellt sind, erzählen von seiner besonderen Malweise, die ihn einzigartig machte. Gehen Besucher der Bilderreihe entlang, staunen sie über die Modernität, über die subtile Ausdrucksform, klar und oft geometrisch geprägt, die er einmalig beherrschte. Er war seiner Zeit voraus, bewegte sich auf unterschiedlichen Ebenen, spielte mit Formen wie Dreieck, Quadrat und Kreis. Die Farbflächen sind raffiniert gegeneinander abgesetzt, klare Formen entstehen, die Betrachter in ihren Bann ziehen. Reduziert in der formalen Gestaltung schuf er Kunstwerke von bestechender Kraft.

Auf einzelnen Bildern und Zeichnungen erkennt man dunkle Konturen, welche die schlichten und sachlichen Formen hervorheben. Auch in der Farbgebung war er diszipliniert, aber immer liebevoll, dunkles Blau oder Rot beherrschen die Bilder, zeigen eine Welt voller Zauber und geheimnisvoller Sehnsüchte.

Künstler und Erzähler

Cäsar Spiegel liebte Menschen, und das strahlen seine Bilder auch aus. Er war ein Genie im Erzählen, liebte Geschichten, und er malte mit einer Leidenschaftlichkeit, die tief beeindruckt. Die Themen sind vielfältig. Häufiges Sujet sind Mutter und Kind. Für Spiegel lag das Geheimnis der menschlichen Geborgenheit im ewig Weiblichen, im umfassenden Mütterlichen. Und er hatte ein Flair für das Skurrile und Hintergründige. Spiegel liebte Till Eulenspiegel, das Blitzgescheite, das diese Symbolfigur auszeichnet.

Inspiration für die Kunstszene

Cäsar Spiegel hat das Gäu geprägt. Viele Künstler verdanken ihm Anregung und Unterstützung im künstlerischen Bereich, viele Sammler lieben seine Bilder und Holzreliefs bis heute. Cäsar Spiegel gründete auch die «Lenzfriends», eine Künstlergemeinschaft in Egerkingen. Er war vielen Kunstschaffenden ein echter Freund, der sich mit ihren Arbeiten auseinandersetzte. Cäsar Spiegel hat mit seinen Kunstwerken Geschichte geschrieben, die bleibenden Charakter hat.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1