Volg Oberbuchsiten
Ein attraktiverer Laden für die Kundschaft soll entstehen — dafür muss der Kredit für die Sanierung bewilligt werden

Dem Volg in Oberbuchsiten steht eine Kompletterneuerung bevor.

Drucken
Teilen
Der Volg in Oberbuchsiten soll schöner werden.

Der Volg in Oberbuchsiten soll schöner werden.

Bruno Kissling

Die Filiale des Volg in Oberbuchsiten wird bald vorübergehend geschlossen sein. Sie soll– innen wie aussen – erneuert und modernisiert werden, teilt Luana Covre, Fachfrau für Kommunikation von Volg Schweiz, auf Anfrage mit. «Dabei wird Gebäudeinfrastruktur, wie Schaufenster und Schiebetüren, erneuert und das Ladenlokal gestrichen». Zusätzlich soll in eine komplett neue Ladeninfrastruktur investiert werden. Dazu gehören Kühler, Böden, Regale, Mobiliar und Beleuchtung.

Letztere soll – im Zeichen der Nachhaltigkeit – ganz mit LED-Lampen ausgestattet werden. Der gesamte Umbau soll durch lokale Handwerksbetriebe durchgeführt werden. Während dieser Zeit muss der Laden vorübergehend geschlossen werden.

Bevor das passieren kann, müssen jedoch die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger Oberbuchsitens den Kredit für die Gebäudesanierung bewilligen. Eigentümerin des Gebäudes, in welchem sich auch eine Postagentur befindet, ist nämlich die Gemeinde.

Wie lange die Umbauarbeiten dauern werden, falls es denn dazu kommt, kann Covre nicht genau sagen. «Die Wiedereröffnung ist aufgrund der schwierig abzuschätzenden Bauzeit noch nicht definiert», meint sie. Die Bevölkerung werde aber sicherlich frühzeitig über die Wiedereröffnung informiert. Abgesehen vom optischen Eindruck wird sich aber nach der Sanierung nicht viel ändern.

Die Öffnungszeiten werden nach wie vor gleich bleiben. Volg möchte ausserdem weiterhin auf das bewährte Sortiment für den täglichen Bedarf setzen. Nur die Angebote in der Convenience-Abteilung sollen erweitert werden. «Wir freuen uns jedenfalls sehr darauf, den Kundinnen und Kunden nach dem Umbau einen noch attraktiveren Dorfladen bieten zu können», schliesst Covre ab.

Aktuelle Nachrichten