Welschenrohr
Ehrenpräsident des Sängerverbands Thal und Gäu packt nochmals an

Mit der Revision der Statuten und der Bestellung des neuen Vorstandes sicherte sich der Sängerverband Thal und Gäu seine Zukunft. Alle neun Verbandsvereine sind nun im Vorstand vertreten.

Walter Schmid
Merken
Drucken
Teilen
Geehrte und Chargierte (v.l.): Andrea Gees, Kassier; Ernst Schneider, neuer Präsident; neue Ehrenmitglieder Edith Uebelhart-Jeggli, Pirmin Nünlist und Peter Stöckli.

Geehrte und Chargierte (v.l.): Andrea Gees, Kassier; Ernst Schneider, neuer Präsident; neue Ehrenmitglieder Edith Uebelhart-Jeggli, Pirmin Nünlist und Peter Stöckli.

wsw

Die Delegiertenversammlung wählte Ehrenpräsident Ernst Schneider (Männerchor Oensingen) ein weiteres Mal zum Präsidenten, er hatte das Amt bereits von 1996 bis 2006 inne. Pirmin Nünlist (Männerchor Oberbuchsiten) leitete zum letzten Mal als Präsident die Versammlung.

Mit ihm legten auch Edith Uebelhart-Jeggli (Gemischter Chor Matzendorf) als Sekretärin und Peter Stöckli (Gemischter Chor Neuendorf) als Archivar ihre Ämter nieder. Sie wurden mit Applaus zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Doch keine Geschäftsstelle

Ursprünglich plante der Verband die Bildung einer Geschäftsstelle, welche die Führung selbstständig übernehmen sollte. Da dies rechtlich nicht haltbar ist, musste sich der Verband mit einer Statutenrevision neu organisieren.

Den Vorstand bilden neu die neun Vereinsvertreter, meist die Präsidenten, die als Verantwortliche ihres Vereins amten. Die DV wählt nur noch den Präsidenten und den Kassier, ansonsten konstituiert sich der Vorstand selber und wählt Sekretärin, Aktuar und Archivar.

Der Verbandsdirigent gehört dem Vorstand mit beratender Stimme an. Der Vorstand wird jeweils auf ein Jahr gewählt. Ernst Schneider übernimmt erneut das Präsidium, und Georges Rütti (Männerchor Welschenrohr) amtet weiterhin als Vizepräsident.

Auch Andrea Gees (Männerchor Oberbuchsiten) bleibt als Kassier im Amt. Mit Edith von Arx (Gemischter Chor Neuendorf) konnte eine Aktuarin gefunden werden. Im Vorstand sind zudem die Vereinsverantwortlichen Bruno Jenni (Männerchor Liederkranz Aedermannsdorf), Heidi Hertig-Käsermann (Gemischter Chor Matzendorf), Anton Koch (Männerchor Laupersdorf), Doris Totaro (Frauenchor Balsthal) und Ruth Meyer (Frauenchor Oensingen).

In seinen Jahresbericht hob Präsident Pirmin Nünlist besonders den gelungenen Singabend in Oensingen hervor. Viel zu reden gab die Neuorganisation des Verbandes, die mit der diesjährigen DV besiegelt ist. Der Männerchor Liederkranz Aedermannsdorf organisiert am 7. Juni den Verbandssängertag, an dem alle Verbandschöre und als Gast der Männerchor Wangen teilnehmen werden.

Keine einfache Zeit

Gemeinderat René Enz hiess die Delegierten in Welschenrohr willkommen und stellte ihnen die Gemeinde vor. Auch Beat Schöni, Präsident des Kantonalgesangvereins, machte den Thaler und Gäuer Sängern die Aufwartung und freute sich über die Aktivitäten von Verband und Vereinen, dies in einer Zeit, wo es die Chöre nicht einfach haben. «Pflegt weiterhin das Singen und die Kameradschaft», forderte er auf.